Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

"Bibliotheken im Dialog mit der Politik"

08.10.2002 - (idw) Universität Erfurt

8.Thüringer Bibliothekstag am 9.Oktober an der Universität Erfurt

Unter dem Motto "Politik für und mit Bibliotheken" findet am 9. Oktober 2002 der diesjährige Thüringer Bibliothekstag in der Universität Erfurt statt. Zu dem 8. Thüringer Bibliothekstag, als der zentralen Fortbildungsveranstaltung der Bibliothekarinnen und der Bibliothekare in Thüringen, werden 150 Teilnehmer in Erfurt erwartet.
Am Beginn der Veranstaltung steht eine Podiumsdiskussion zum Thema mit der Thüringer Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, Ekkehard Kroner vom Landkreistag und der Vizepräsidentin der Universität Erfurt, Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl. Die Position der Bibliotheken wird von Dr. Annette Kasper, Leiterin der Ernst-Abbe-Bücherei Jena, und Dr. Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar, vertreten. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von der stellvertretenden Chefredakteurin der "Thüringischen Landeszeitung", Gerlinde Sommer. Beginn der Veranstaltung ist um 10.00 Uhr im Hörsaal 5, Lehrgebäude 2, Campus der Erfurter Universität, Nordhäuser Straße 63. Am Nachmittag stehen Fachvorträge und Besichtigungen der Erfurter Bibliotheken auf dem Programm.

Veranstaltet wird der Thüringer Bibliothekstag vom Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband. Dem Thüringer Landesverband gehören insgesamt 134 Bibliotheken an, die überwiegend zu den öffentlichen Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft zählen. Heidemarie Trenkmann, die Vorsitzende des Landesverbands und Direktorin der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, betont im Hinblick auf das Tagungsthema besonders, dass für die Qualität der Bibliotheken nicht nur die räumliche Ausstattung ausschlaggebend sei. "Auf diesem Sektor", so Trenkmann, "wurde in Thüringen nach der Wende sowohl bei den öffentlichen Büchereien als auch bei den wissenschaftlichen Bibliotheken Beeindruckendes geleistet." Als problematisch sei demgegenüber die finanzielle Ausstattung vieler Bibliotheken im Freistaat einzuschätzen, die den Rahmen für den Bücher- und Medienerwerb abstecke. Über diese Probleme wolle man mit den Vertretern der Politik in Erfurt ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen/ Kontakt: Dr. Eckart Gerstner, Landesverband Thüringen im DBV e.V. (Schriftführer), Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha, Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt, Tel.: 03 61/7 37-55 02, E-mail: eckart.gerstner@uni-erfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Bibliotheken im Dialog mit der Politik"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7201/">"Bibliotheken im Dialog mit der Politik" </a>