Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Tag der offenen Tür in der Sternwarte Tautenburg

08.05.2001 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Einen Tag der offenen Tür veranstaltet die Thüringer Landessternwarte Tautenburg am kommenden Sonntag, den 13. Mai. Von 10 bis 16 Uhr werden die dort tätigen Wissenschaftler ihre Forschungsprojekte vorstellen und Prof. Dr. Artie Hatzes, Professor für Astrophysik an der Friedrich-Schiller-Universität und Direktor der Landessternwarte, wird in deutsch und englisch die Arbeit mit dem Teleskop erklären.

Jena (08.05.01) Das Observatorium wurde 1960 als Institut der damaligen Deutschen Akademie der Wissenschaften gegründet und nach dem berühmten Astronomen und Physiker Karl Schwarzschild (1873 - 1916) benannt. Nach der Wiedervereinigung wurde das Institut 1992 als "Thüringer Landessternwarte 'Karl Schwarzschild' Tautenburg" neugegründet und untersteht dem Freistaat Thüringen.

Die Sternwarte betreibt ein 2m-Teleskop welches in drei verschiedenen optischen Konfigurationen benutzt werden kann.

Die Thüringer Landessternwarte Tautenburg liegt etwa 10 km nordöstlich von Jena.

Adresse:
Thüringer Landessternwarte Tautenburg
Sternwarte 5, 07778 Tautenburg
Tel: 036427/ 863-0

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Artie Hatzes
Direktor
Tel: 036427/ 863-51, Fax: 863 29
E-Mail: artie@tls-tautenburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tag der offenen Tür in der Sternwarte Tautenburg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/72238/">Tag der offenen Tür in der Sternwarte Tautenburg </a>