Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

E-commerce: Kolloquium

08.05.2001 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

E-Commerce - Elektronische Marktplätze: Kolloquium an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Ein brandaktuelles Thema packt der Fachbereich Informatik im Rahmen eines Kolloquiums an: E-Commerce, elektronische Marktplätze. Das Kolloquium findet am Donnerstag, 17. Mai 2001 von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt.
Gerade für die Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule ist das Thema relevant. E-Business soll aus der Sicht großer (SAP bzw. SAP Markets), mittlerer (Atrada) und kleinerer (ecenta) Unternehmen beleuchtet werden.

15:30 Begrüßung
15:40 Elektronische Marktplätze - Geschäftsmodelle, Technologie und Prozess
Referent: Michael Augsburger von SAPMarkets Europe GmbH, Walldorf
16:35 Pause
16:50 Internet-Handelsplattformen für Kleine und Mittlere Unternehmen
Referent: Dr. Marc Rössel von Atrada Trading Network AG, Nürnberg
Der Referent wird sich unter anderem mit den Fragen nach der Gestaltung einer erfolgreichen Internet-Handelsplattform für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) beschäftigen - aus technischer, funktionaler und inhaltlicher Sicht. Welche Bedeutung spielen in diesem Zusammenhang ergänzende Procurement- und Shop-Systeme?
Wie weit reicht die Integration von After Sales Services? Wie sehen die Lösungen der Atrada Trading Network AG aus?

17:40 Pause

18:00 Vertikale B2B-Marktplätze am Beispiel der Möbelindustrie
Referent: Dr. Thorsten Wewers von ecenta AG, Nürnberg
Die ecenta AG in Nürnberg (www.ecenta.com) entwickelt und vermarktet Software für branchenorientierte B2B-Marktplätze, auf denen Einkäufer, Verkäufer und Dienstleister ihre Transaktionen abwickeln können. Mit der zentralen Plattform im Internet werden vollständige Beschaffungs- und Vertriebsprozesse abgebildet und insbesondere längerfristige und komplexe Geschäftsbeziehungen unterstützt: So berücksichtigen ecenta-Marktplätze explizit die Komplikationen des internationalen Handels, unterstützen Prozesse mit einer großen Anzahl von Beteiligten (z. B. Großhandel, Verbände, Agenturen, Spediteure und Transporteure) und können auch mit variantenreichen, konfigurierbaren Produkten elegant umgehen. Über Standards wie EDI und XML wird die IT der beteiligten Unternehmen mit dem Marktplatz integriert. In seinem Vortrag wird Herr Dr. Thorsten Wewers in Kurzform die Vorteile von solchen elektronischen Marktplätzen für den zwischenbetrieblichen Handel beschreiben.


Die Veranstaltung ist öffentlich; der Eintritt ist frei, Anmeldung nicht erforderlich.

Hinweis an Journalisten: Diese Mitteilung ist als Einladung zu verstehen und zur Veröffentlichung gedacht.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Rainer Weber, Tel. 0911/5880-1651.
uniprotokolle > Nachrichten > E-commerce: Kolloquium

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/72262/">E-commerce: Kolloquium </a>