Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Torsten Michael aus Hemer verbrachte ein Jahr an englischer Universität

09.10.2002 - (idw) Fachhochschule Südwestfalen

Mit britischem Studienabschluss und Auszeichnung für den besten studentischen Vortrag zurück an die Fachhochschule Südwestfalen


Torsten Michael bei der Abschlussfeier im Talar mit der Bachelor-Urkunde der Staffordshire University Den britischen Studienabschluss als Bachelor of Engineering (Hons) hat er bereits in der Tasche. Dafür musste er nach eigener Einschätzung zwar "viel Zeit am Schreibtisch verbringen", aber "es hat sich gelohnt". Nun steht noch die Diplomprüfung an der Fachhochschule Südwestfalen an. Torsten Michael aus Hemer, Student der Physikalischen Technik mit Schwerpunkt Sensor- und Systemtechnik in Iserlohn, verbrachte ein einjähriges Auslandsstudium an der britischen Partnerhochschule der FH Südwestfalen, der Staffordshire University im Herzen Englands.

Ausgestattet mit einem monatlichen Stipendium der Fachhochschule in Höhe von 400 Euro und dank vorbereitender Betreuung durch das Akademische Auslandsamt begann Torsten Michael im September 2001 als sogenannter Direkteinsteiger des Studiengangs Mechatronik sein Studium in England. Die bereits absolvierten Semester in Iserlohn wurde ihm dort anerkannt, so dass er schon nach einem Jahr den britischen Bachelor-Studienabschluss erreichen konnte. Im Rahmen seiner Abschlussarbeit entwickelte er einen Roboter, der in der Lage ist, einfache Arbeiten in der Küche, wie das Bestreichen eines Toastbrotes mit Butter, selbsttätig verrichten kann. Im Rahmen des alljährlichen Vortragswettbewerbs, den die Universität gemeinsam mit der "Institution der Elektrischen Ingenieure" veranstaltet, gewann er sogar den ersten Preis für seinen Vortrag über diese Roboterentwicklung.

Die Betreuung durch die englischen Professoren und Mitarbeiter war vorbildlich und auch das sportliche und kulturelle Angebot der Universität, organisiert von der Studentenverbindung, konnte sich sehen lassen.

Für Torsten Michael war der Auslandsaufenthalt auf jeden Fall ein Gewinn. "Meine Erfahrungen mit den englischen Studierenden und den Mitbewohnern im Studentenwohnheim, dem englischen Universitätssystem, der Sprache, der Kultur und nicht zu vergessen der fachlichen Kompetenzerweiterung sind Eindrücke, die ich nicht missen möchte, die mich persönlich sehr viel weiter gebracht haben und von denen ich später im Berufsleben profitieren werde". Toll fand er auch, dass ihn seine Freundin Maren zu diesem Schritt ermutigt hatte. Zurzeit schreibt Torsten Michael an seiner Diplomarbeit im Labor für Bildverarbeitung und hofft, im nächsten Jahr sein Studium abschließen zu können.
uniprotokolle > Nachrichten > Torsten Michael aus Hemer verbrachte ein Jahr an englischer Universität

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7266/">Torsten Michael aus Hemer verbrachte ein Jahr an englischer Universität </a>