Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Frankreich, Frankreich

29.05.2001 - (idw) Fachhochschule Gelsenkirchen

Der deutsch-französische Doppel-Diplomstudiengang Wirtschaft an der Fachhochschule in Gelsenkirchen hat sein Studienprogramm um den Schwerpunkt Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement erweitert: Grundstudium in Gelsenkirchen, Hauptstudium in Aix-en-Provence.


Brigitte Schömmel (vorne, 3.v.l.) aus Merzhausen ist eine der Ersten, die in Aix-en-Provence das Hauptstudium zum deutsch-französischen Doppel-Diplom-Studiengang Wirtschaft mit dem Studienschwerpunkt Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement studiert. Gelsenkirchen/Aix-en-Provence. Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement studieren, in Südfrankfreich leben und die Wirtschafts-Diplome zweier Staaten einheimsen, das sind drei Wünsche auf einmal, die an der Fachhochschule Gelsenkirchen neuerdings gleichzeitig erfüllt werden können. Denn mit der ministeriellen Genehmigung, die letzte Woche im Briefkasten der Hochschule lag, ist es nun amtlich, dass der deutsch-französische Doppel-Diplom-Studiengang Wirtschaft nicht nur die Schwerpunkte Handel, Logistik sowie Rechnungswesen und Finanzierung anbietet, sondern eben auch die Spezialisierung auf Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement. Kooperationspartner für den binationalen Studiengang, der zur Hälfte in Gelsenkirchen und zur anderen Hälfte in Aix-en-Provence studiert wird, ist die dortige Abteilung der "Université de la Mediterrannée" (Marseille/Aix-en-Provence/Gap). Voraussetzung für die Studienaufnahme sind Vorkenntnisse in Französisch, die aber während des Grundstudiums in Deutschland am hochschuleigenen Sprachenzentrum noch intensiviert werden. Zurzeit sind 37 deutsche und sieben französische Studierende in dem deutsch-französischen Studienprogramm. Die ersten Absolventen verließen 1998 die Hochschule, in der Tasche das deutsche Fachhochschuldiplom sowie den französischen Abschluss "Maîtrise".

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Prof. Dr. Wolfram Holdt, Dekan im Gelsenkirchener Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Gelsenkirchen, Telefon (0209) 9596-602 oder 9596-603 (Dekanatssekretariat), Telefax (0209) 9596-600, E-Mail wolfram.holdt@fh-gelsenkirchen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Frankreich, Frankreich

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73238/">Frankreich, Frankreich </a>