Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Udo E. Simonis wird 65

10.10.2002 - (idw) Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH

Auf der Suche nach Balance zwischen Weltökonomie und Weltökologie:
Udo E. Simonis wird 65

Berlin) Udo E. Simonis, einer der profiliertesten Umweltwissenschaftler in Deutschland, wird am 11. Oktober 65 Jahre alt. Seit 21 Jahren ist Simonis am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) tätig. Er war 1981 bis 1987 Direktor des Internationalen Instituts für Umwelt und Gesellschaft am WZB, seit 1988 ist er Forschungsprofessor für Umweltpolitik, Technikentwicklung, Arbeitsformen.

"Die globale Dimension der Umweltfrage ist das Leitmotiv seiner wissenschaftlichen Arbeit. Simonis hat die internationale Diskussion über eine zukunftsfähige Entwicklung entscheidend mitgeprägt. Er hat sich nie im Elfenbeinturm der Wissenschaft versteckt, sondern mischt sich ein, setzt sich ein und hat sich stets der Herausforderung der Praxis an die Theorie gestellt", würdigt Jürgen Kocka, Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), seinen Kollegen.

Begonnen habe Simonis' Arbeit zum Thema Umweltforschung bereits in den siebziger Jahren. Daraus sei ein dichtes Netzwerk an interdisziplinären und internationalen Kontakten entstanden. Simonis gehöre zu den bekanntesten Forscherpersönlichkeiten, die je am WZB gearbeitet hätten. Als einer der ersten habe er die Suche nach einer Balance zwischen Ökonomie und Ökologie vorgedacht.

Simonis wurde am 11. Oktober 1937 in Hilgert bei Koblenz geboren. Er studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an den Universitäten Mainz, Wien und Freiburg, 1967 promovierte er an der Universität Kiel. 1974 wurde er von der TU Berlin zum Professor berufen. Simonis war und ist Mitglied vieler Gremien und Beiräte, zum Beispiel von 1988 bis 1993 im Komitee für Entwicklungsplanung der Vereinten Nationen, von 1992 bis 1996 im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen; 2001 wurde er für weitere drei Jahre in das Komitee für Entwicklungspolitik der Vereinten Nationen berufen. Der breiten Öffentlichkeit wurde Simonis auch als Mitherausgeber des "Jahrbuch Ökologie" bekannt, der aktuelle Band erschien am 23. September.

Bei Rückfragen: Ingrid Hüchtker, Pressestelle, T: 25491-510, huechtker@wz-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Udo E. Simonis wird 65

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7339/">Udo E. Simonis wird 65 </a>