Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper neuer Prodekan des Fachbereichs Humanmedizin

05.06.2001 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Prof. Dr. med. Dr. phil. Hans Michael Piper, zur Zeit Geschäftsführender Direktor des Physiologischen Instituts am Fachbereich Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen, hat inzwischen das Amt des Prodekans des Fachbereichs Humanmedizin angetreten. Die Amtsperiode dauert bis zum 30. September 2003. Während der Studiendekan des Fachbereichs Humanmedizin bereits im Wintersemester 2000/2001 gewählt wurde, erfolgte die Wahl des zweiten Prodekans erst im Sommersemester 2001, da Prof. Dr. Piper einen Ruf auf einen Lehrstuhl der Universität Bonn erhalten hatte. Prof. Piper hat den Ruf nach Bonn ebenso abgelehnt wie 1994 einen Ruf auf einen Lehrstuhl der Universität Kiel.

Als Prodekan hat Prof. Piper die Aufgabe übernommen, die Forschungsförderung am Fachbereich Humanmedizin der Universität Gießen zu koordinieren und zu intensivieren. Die Profilbildung des Fachbereichs mit der Bildung international ausgewiesener Wissenschaftsschwerpunkte soll in den nächsten Jahren nachhaltig voran gebracht werden. Dazu soll auch ein internationaler Studiengang mit dem Abschluss PhD für deutsche und ausländische Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler eingerichtet werden. .

Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, Jahrgang 1952, studierte von 1971 bis 1977 an der Universität Göttingen Humanmedizin, Physik und Philosophie. 1979 wurde er in Medizin und 1980 in Philosophie promoviert und begann anschließend seine wissenschaftliche Laufbahn am Physiologischen Institut der Universität Göttingen. Dort habilitierte er sich im Jahr 1985 für das Fach Physiologie mit einer Arbeit aus der Herz-Kreislauf-Physiologie. 1994 folgte er dem Ruf auf eine C4-Professur für Physiologie am Fachbereich Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte von Prof. Piper und seinen Mitarbeitern liegen vor allem auf den Gebieten der Erforschung des Herzinfarkts, der Herzinsuffizienz und von Störungen der normalen Gefäßfunktion. In Gießen gehört Prof. Piper zu den Gründern des Sonderforschungsbereichs "Kardiopulmonales Gefäßsystem" (SFB 547) und des Graduiertenkollegs "Biologische Grundlagen der vaskulären Medizin", dessen Sprecher er ist. Prof. Piper war und ist Mitglied und Berater in einer Vielzahl nationaler und internationaler Forschungsorganisationen.

Kontaktadresse:

Marion Oberschelp
Öffentlichkeitsreferentin
des Fachbereichs Humanmedizin
Rudolf-Buchheim-Str. 8
35392 Gießen
Tel.: 0641/99-12052, Fax: 99-12059
e-mail: marion.oberschelp@admin.uni-giessen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper neuer Prodekan des Fachbereichs Humanmedizin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73589/">Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper neuer Prodekan des Fachbereichs Humanmedizin </a>