Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Lebendige Kulturlandschaftsgeschichte

07.06.2001 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Im Rahmen des internationalen Intensivseminars "Kulturlandschaftsgeschichte" der Arbeitsgruppe Geoökologie der Universität Oldenburg finden am 11. und 14. Juni von 19 bis 21 Uhr zwei öffentliche Vorträge im Bibliothekssaal statt.

Prof. Dr. Hansjörg Küster (Universität Hannover) referiert am 11. Juni zum Thema "Die Umwelt des Menschen in Mitteleuropa aus botanischer Sicht: Grundzüge und historische Wurzeln". Prof. Dr. Richard Pott (Universität Hannover) beschäftigt sich am 14. Juni mit der Umgestaltung und Neugestaltung von Landschaften im nordwestdeutschen Küstenraum.
Der Forschungsschwerpunkt "Kulturlandschaftsgeschichte" gewinnt nach Ansicht des Landschaftsökologen Prof. Dr. Gernot Jung an Hochschulen zunehmend an Bedeutung.
Das Seminar, an dem sich StudentInnen der Universitäten Drebrecen (Ungarn), Bergen (Norwegen) und Oldenburg beteiligen, trägt dem Rechnung. Die TeilnehmerInnen unternehmen Exkursionen in der Nordwestregion - besuchen unter anderem die Moore in der Oldenburger Umgebung - und beschäftigen sich in Gruppenarbeiten und bei Vorlesungen mit dem Thema. Für das Studienpraktikum wurden Themenbereiche ausgewählt, die für alle angesprochenen Länder von Interesse sind.
Kontakt: Prof. Dr. Gernot Jung, Universität Oldenburg, Fachbereich 7 Biologie, Geo- und Umweltwissenschaften, AG Geoökologie, Tel. 0441/798-2927, Fax: 0441/798-5831, E-Mail: gernot.jung@uni-oldenburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Lebendige Kulturlandschaftsgeschichte

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73691/">Lebendige Kulturlandschaftsgeschichte </a>