Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Pressegespräch: High-Lights auf der Laser 2001

12.06.2001 - (idw) Fraunhofer-Gesellschaft

Montag, 18. Juni 2001, 11.00 - 12.00 Uhr
Messe München, Halle B3, Stand 141
Sieben Fraunhofer Institute präsentieren auf der Laser 2001, die vom 18. bis 22. Juni in München unter dem Motto "Laser in der Produktion" stattfindet, High-Lights aus der Forschung. Zum Pressegespräch laden wir Journalisten ganz herzlich an unseren Stand ein.

Axel Bauer vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT wird das Gespräch moderieren, alle Experten stehen für Sie zu ausführlichen Diskussionen bereit, auch beim anschließenden Imbiss. Nachfolgend ein Überblick über die ausgestellten Themen.

lasertronic® - intelligente Lasersysteme
http://www.fraunhofer.de/german/press/md/md2001/index_06-2001_t2.html
http://www.iws.fhg.de/presse/2001/pr0102.html

Hybridschweißen von Öltanks
http://www.ilt.fhg.de/ger/presseinfo_020401.html

Lasereinsatz im Automobilbau
http://www.iws.fhg.de/presse/presse.html

Karosserieteile hartlöten: Das Hartlöten ermöglicht für Anwendungen im Karosseriebau das Verbinden verzinkter Stahlbleche mit ausreichender Festigkeit. Vorteil gegenüber dem Schweißen ist dabei der deutlich geringere Verzug der Bauteile. Bei großflächigen Bauteilen ist das konventionelle MIG-Hartlöten jedoch unrentabel. Abhilfe kann hier das Laserstrahllöten schaffen, wie es das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen entwickelt hat. Der Einsatz von Hochleistungsdiodenlasern hat weitere Vorteile: Er ermöglicht eine Automatisierung und erzeugt eine glatte, korrosionsbeständige Naht, die wenig Nachbearbeitung erfordert.
http://www.ipt.fhg.de/termine/termine_details.php3?ID=2

Neue laserunterstützte Fertigungsverfahren: In einem vom BMBF geförderten Leitprojekt entwickelt das IPT den weltweit ersten Maschinenprototypen für das laserunterstützte Fräsen mit Hochleistungsdiodenlaser. Die Kombination von konventionellen Fertigungsprozessen mit innovativen Technologien, werden am IPT im Bereich des laserunterstützten Fräsens, Drehens und Drückumformens untersucht und in industrietaugliche Prototypen umgesetzt.

Neuer Festkörperlaser: Ein neuer SLAB-Festkörperlaser mit bisher unerreichten Leistungsmerkmalen, den das Fraunhofer ILT Aachen vorstellt, eignet sich für die Innengravur von Gläsern, Kristallen, Keramiken und transparenten Kunststoffen, die Oberflächenmodifikation und -strukturierung, das Reinigen, das Rapid Prototyping sowie das Markieren. Mit diesen erstmalig auf der LASER präsentierten SLAB-Lasern und den ebenfalls am Fraunhofer ILT entwickelten innovativen Pikosekunden-Lasern werden neue Horizonte im Bereich der Innengravur von Glas eröffnet. Die neuen Lasergenerationen erzeugen zehnmal feinere Strukturen als bisherige Systeme. Innerhalb weniger Minuten wächst in einem Glasblock die dreidimensionale Struktur eines Motorrads. Sogar die Federbeine und Naben sind zu erkennen.
http://www.ilt.fhg.de/images/html/motorad.html

Hochleistungsdiodenlaser für das Pulverauftragschweißen: Diodenlaser eignen sich für die Entwicklung neuartiger mobiler Lasersysteme. Eine neue, am IWS entwickelte modulare Beschichtungseinheit, die unkompliziert in verschiedene Bearbeitungsmaschinen integriert werden kann, vereint in einem koaxialen Beschichtungskopf Pulverzufuhr, Diodenlaser-Fasereinkopplung und Strahlfokussierung. Damit steht eine flexible und preisgünstige Bearbeitungseinheit für das Pulver-Auftragschweißen zur Verfügung, insbesondere zur Erzeugung von Oberflächenschutzschichten, zum Generieren von Bauteilen und zum Reparaturbeschichten. Sie ist für den Einsatz im Flugzeugbau, im Automobilbau und in der Werkzeugindustrie hervorragend geeignet.

Optische Schalter für Glasfasernetze
http://www.fraunhofer.de/german/press/md/md2001/index_05-2001_t1.html

Innovative Optik aus Jena: Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena zeigt auf der Laser-Messe eine ganze Reihe von optischen Bauteilen, die den Lasersystemen zur geforderten Strahlqualität verhelfen, so etwa Strahlformer und Homogenisierer. Diese Bauelemente werden zur gezielten Beeinflussung der Intensitätsverteilung von Laserstrahlung eingesetzt.

"Design mikrooptischer Elemente und Systeme" auf http://www.iof.fhg.de/german/aufgaben/index.html

Lernsoftware LASIM
http://www.ilt.fhg.de/ger/presseinfo_020401.html
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch: High-Lights auf der Laser 2001

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/73990/">Pressegespräch: High-Lights auf der Laser 2001 </a>