Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Karl-Winnacker-Preis für Heribert Offermanns

19.06.2001 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Marburger Universitätsbund würdigt verdienstvollen Chemiker

Prof. Dr. Dr.-Ing. E.h. Heribert Offermanns, ehemaliges Mitglied des Vorstands der Degussa-Hüls AG und lange Jahre Vorsitzender des Kuratoriums des Fonds der Chemischen Industrie, erhält am kommenden Freitag, 22. Juni 2001, in der Marburger Philipps-Universität den Karl-Winnacker-Preis des Marburger Universitätsbundes e.V. Der Universitätsbund, die Vereinigung der Freunde und Förderer der Philipps-Universität, würdigt mit dem Preis Offermanns "besondere Verdienste um die Förderung der Zusammenarbeit von Universität und Industrie auf naturwissenschaftlichen Gebieten". Die Auszeichnung ist mit 10 000 Mark dotiert.

Heribert Offermanns, Honorarprofessor an der Universität Frankfurt und Ehrendoktor der Technischen Hochschule Aachen, hat neben seinem beruflichen Engagement zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten begleitet. Er war u. a. Mitglied des Senats der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Mitglied des Präsidiums der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Zur Zeit gehört er dem Hochschulrat der Universität Frankfurt an.

Der Preis erinnert an Professor Karl Winnacker, den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Hoechst AG, der als langjähriger Vorsitzender der Ehemaligenvereinigung der Philipps-Universität die Marburger Universität und deren Entwicklung in vielfältiger Weise gefördert hat.
uniprotokolle > Nachrichten > Karl-Winnacker-Preis für Heribert Offermanns

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/74387/">Karl-Winnacker-Preis für Heribert Offermanns </a>