Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

NRW geht der Frage nach: Was bringt multimediales Lehren und Lernen?

25.06.2001 - (idw) Ministerium für Wissenschaft und Forschung NRW

Düsseldorf, 22. Juni 2001. Lehren und Lernen mit neuen Medien - 3,2 Millionen DM stellt das Bildungsministerium in diesem Jahr für 15 ausgewählte Projekte bereit. "Neben dem Ausbau der Entwicklung von interaktiver Lehr- und Lernsoftware gilt das Interesse erstmals auch deren Wirksamkeit," so Bildungsministerin Gabriele Behler heute in Düsseldorf.

Ab sofort fördert die nordrhein-westfälische Landesregierung acht neue Medienprojekte von Schulen, Hochschulen und Studienseminaren mit zusätzlich einer Million DM. Damit werden in den nächsten beiden Jahren gemeinsame Multimedia-Entwicklungen von Hochschulen und Schulen, die erfolgreich an der Ausschreibung "Hochschulen in multimedialen Netzwerken - Neue Medien in Schulen und Hochschulen" teilgenommen haben, unterstützt.

Nähere Informationen können auf dem Server des Kompetenznetzwerks Universitätsverbund MultiMedia unter "http://www.uvm.de" abgerufen werden.

Zugleich rücken Fragen nach der Effizienz und Wirksamkeit des Einsatzes von Multimedia und Telematik zunehmend in den Blickpunkt des Interesses, vor allem nach dem richtigen Mischungsverhältnis, in dem alte und neue Medien stehen müssen. "Über das alles wissen wir noch zu wenig, das ist ein weites Feld der Wirksamkeitsforschung, ein Feld, das wir schleunigst erschließen müssen, damit wir belastbare Aussagen über den Segen der Neuen Medien an der Hand haben", beschreibt Ministerin Behler die Notwendigkeit der wissenschaftlich begleiteten Erprobung der neuen Medien in der Bildung.

Die Landesregierung hat sich dieser Aufgabe gestellt. Mit 2,2 Mio DM fördert das Land in den nächsten drei Jahren sieben Projekte, die die Evaluation vorliegender multimedialer Lehr-/Lerneinheiten in der Präsenzlehre an Hochschulen zum Ziel haben. Die Projekte, die durch die Ausschreibung "Wirksamkeitsforschung - Neue Medien in der Hochschullehre" ermittelt worden sind, verteilen sich über das gesamte Fächerspektrum der Geistes-, Natur- und der Ingenieurwissenschaften (siehe nachstehende Übersicht).

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Hans Strohner,
Universität Bielefeld, Linguistik und Literaturwissenschaft

Kooperationspartner
Prof. Dr. Wolf Paprottè,
U Münster, Englisches Seminar
Prof. Dr. Helge Ritter,
U Bielefeld, Technische Fakultät
Prof. Dr. Norbert Meder,
U Bielefeld, Fakultät für Pädagogik

Projekttitel
Evaluation Neuer Medien in Geistes- und Naturwissen-
schaften

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Axel Hunger
Universität - GH Duisburg, Fachbereich Elektrotechnik, Fachgebiet Datenverarbeitung

Kooperationspartner
Prof. Dr. Birgit Vogel
UGH Wuppertal, Elektro- und Informationstechnik,
Prof. Dr. Horst Harreis,
UGH Duisburg, FB Physik/Technologie

Projekttitel
Teamarbeit und neue Medien in der IT-Ausbildung -
Vergleichende Evaluation in IT-Studiengängen mit hohem
Frauenanteil

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Elke Sumfleth
Universität - GH Essen, Chemie, Didaktik der Chemie

Kooperationspartner
Dr. Heike Theyßen,
U Düsseldorf,

Projekttitel
Physik - Hypermedia contra Praktikum

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Heinz Lothar Grob
Universität Münster, Wiwi/Wirtschaftsinformatik
Wirtschaftsinformatik und Controlling

Kooperationspartner
Prof. Dr. Heinz Holling,
U Münster, Psychologisches Institut

Projekttitel
Wirksamkeitsforschung zum Konzept der computergestützten
Hochschullehre

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Dietrich Seibt
Universität Köln, Wirtschafts- und Sozialwissen-
schaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Informationsmanagement

Kooperationspartner
FH für Ökonomie und Management, Essen,
Prof. Dr. Freimut Bodendorf, U Erlangen-Nürnberg, LS Winfo,
Heinz Issing, mediadesign akademie - Düsseldorf,
Prof. Dr. Ulrich Hasenkamp, U Marburg, FB Wiwi

Projekttitel
Evaluierung der Wirksamkeit des Systems "E-Learn" zur Unterstützung von Lernprozessen in der Hochschule

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Axel Bühler
Universität Düsseldorf, Philosophisches Institut, Philosophie

Kooperationspartner
Prof. Dr. James Kilbury,

Uni Düsseldorf, Erziehungswis. Institut,
Prof. Dr. Sebastian Löbner,
U Düsseldorf, Institut für Sprache und Information,
Prof. Dr. Hartmut Kliemt,
UGH Duisburg, FB Philosophie

Projekttitel
Neue Medien in der Logikausbildung

Hauptantragsteller
Prof. Dr. Peter Bender,
Universität - GH Paderborn, FB Mathematik, Mathematik und ihre Didaktik

Kooperationspartner
Prof. Dr. Hans-Wolfgang Henn,
Uni Dortmund, FB Mathematik, Prof. Dr. Thomas Weth, U Nürnberg, Erz.Wiss. Fak.,
Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens, UGH Paderborn, FB Mathematik und Informatik

Projekttitel
Wirkung einer multimedialen Lernumgebung auf das Geome-trielernen
uniprotokolle > Nachrichten > NRW geht der Frage nach: Was bringt multimediales Lehren und Lernen?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/74678/">NRW geht der Frage nach: Was bringt multimediales Lehren und Lernen? </a>