Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. September 2014 

Problemkinder: Rat und Tat für überforderte Eltern

27.06.2001 - (idw) Universität Dortmund

Oppositionell, trotzig, aggressiv, motorisch impulsiv, unruhig oder unaufmerksam: Jedes zehnte Schulkind verhält sich sowohl in der Schule als auch zu Hause "expansiv problematisch". Hilfesuchende Eltern können sich jetzt an die Sonderpädagogische Beratungsstelle der Universität Dortmund wenden. Anmeldeschluss für die Information und Beratung ist der 29. Juni.

So ist das Informations- und Beratungsangebot gegliedert: Nach diagnostischer Analyse der vorliegenden Problematik im Gespräch und per Fragebogen sowie einer sorgfältigen psychologische Diagnostik mit dem Kind werden die diagnostischen Ergebnisse und mögliche Hilfemaßnahmen besprochen. Schließlich sollen vier Elternabende der Information über die Bedingungszusammenhänge bei expansivem Problemverhalten und dem Erfahrungsaustausch dienen.

Interessierte Eltern, deren Kinder mindestens neun Jahre alt sind, können nun bis Ende Juni für das Informations- und Beratungsangebot montags bis freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr unter folgender Telefonnummer Termine vereinbaren: 0231-755-6248.

Anmerkung für die Redaktion:
Wir haben über das Projekt bereits mit MI 01-198 vom 1.6.01 berichtet, bitten Sie aber noch einmal um eine Kurzmeldung, da die vorhandenen Plätze noch nicht ausgeschöpft sind.
uniprotokolle > Nachrichten > Problemkinder: Rat und Tat für überforderte Eltern

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/74740/">Problemkinder: Rat und Tat für überforderte Eltern </a>