Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Studentin der Universität Jena ist Duathlon-Weltmeisterin

03.08.2004 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Jenaer Sportstudentin Ulrike Schwalbe siegte in Dänemark in der Langdistanz


Die frisch gekürte Duathlon-Weltmeisterin Ulrike Schwalbe, die an der Universität Jena Sportwissenschaft studiert. (Foto: Scheere/FSU-Fotozentrum) Jena (03.08.04) Die Sportstudentin Ulrike Schwalbe von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist Weltmeisterin im Duathlon. Am Sonntag (01.08.) gewann die 25-jährige auf der Langdistanz (20 km Lauf - 120 km Rad - 10 km Lauf) im dänischen Fredericia. Schwalbe siegte in 5:35,55 Std. vor der Niederländerin Yvonne Vlerken (5:40,59 Std.) und der hoch favorisierten, amtierenden Weltmeisterin auf der Duathlon-Kurzdistanz Erika Csomor aus Ungarn (5:45,43 Std.).

Zunächst sah es nicht nach einem Sieg der Jenaerin aus, die für den Chemnitzer Laufverein (CLV) MEGWARE e. V. startet und beim Triathlonverein Jena sowie beim Radsportverein Jena trainiert. Yvonne Vlerken lag nach dem ersten Rennen zunächst auf dem 3. Platz vor Schwalbe. Die Jenaerin wechselte auf Platz fünf vor Csomor (6. Platz) auf den 120 km langen Radkurs. Auf Anstiegen von 12 bis 28 km Länge und bis zu 15 % Steigung spielte Schwalbe ihre an diesem Tag sensationelle Form gegenüber der stärksten Konkurrentin Csomor aus und setzte sich mit über acht Minuten von ihr ab. Auf dem dritten Teilstück, der 2. Laufdistanz über 10 km, konnte Schwalbe den Vorsprung dann sogar noch auf knapp 10 Minuten ausbauen. Schwalbes Reaktion auf den WM-Sieg: "Es ist der Hammer. Ich war auf dem Siegerpodest völlig überwältigt, weil ich nicht damit gerechnet habe."

Ulrike Schwalbe fand über Leichtathletik und Tennis 1997 eher zufällig zum Duathlon, bei dem sie bereits mehrere nationale und internationale Medaillen sammeln konnte. Im gleichen Jahr begann sie ihr Studium an der Jenaer Universität - zunächst Rechtswissenschaft, später wechselte sie zum Diplomstudium Sportwissenschaft, in dem sie nun elf Semester absolviert hat.

"Ich gratuliere Frau Schwalbe im Namen der Friedrich-Schiller-Universität zu dieser großartigen Leistung sehr herzlich", freut sich auch Uni-Rektor Prof. Dr. Karl-Ulrich Meyn über den Sieg der Studentin. "Dieser Erfolg", so der sportbegeisterte Rektor weiter, "zeigt auch, dass unsere Entscheidung richtig war, Frau Schwalbe zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe unbürokratisch das beantragte Urlaubssemester zu gewähren".

Ulrike Schwalbe wird nun sportlich bei der Powerman-WM, die am 12. September in Zofingen in der Schweiz stattfindet, wieder auf Medaillenjagd gehen. Als nächstes will sie ihr "Studium zum Abschluss bringen", um sich danach "voll dem Sport zu widmen".

Weitere Informationen unter:
http://www.uni-jena.de/content_page_879.html
http://www.ulrikeschwalbe.de
oder direkt bei Ulrike Schwalbe unter Tel. 0170 / 4742871
uniprotokolle > Nachrichten > Studentin der Universität Jena ist Duathlon-Weltmeisterin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75300/">Studentin der Universität Jena ist Duathlon-Weltmeisterin </a>