Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

WHU Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft

10.07.2001 - (idw) Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung, Otto-Beisheim-Hochschule

Vallendar, d. 10. Juli 2001. Die Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU) - Otto-Beisheim-Hochschule - in Vallendar ist auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zum Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft gewählt worden. "In einem fast 170 Seiten starken Aufnahmeantrag haben wir insbesondere zu den Forschungsarbeiten unserer Hochschule und ihrer internationalen Vernetzung in vielen Details Stellung genommen" erklärte der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Klaus Brockhoff. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft, eine Vereinigung forschungsorientierter Institutionen zur Forschungsförderung, hat durch eine spezielle Kommission den Antrag der WHU untersuchen lassen. Sie hat festgestellt, dass "Forschungsschwerpunkte hochschulintern sowohl als auch in nationalen und internationalen Kooperationen entwickelt" wurden. Sie ermuntert die WHU, in dieser Schwerpunktsetzung weiter fortzufahren. Die WHU sieht in exzellenten Forschungsleistungen, wie sie jetzt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft bestätigt wurden, eine wesentliche und unverzichtbare Grundlage auch für Exzellenz in der Lehre. Diese wurde der Hochschule schon mehrfach attestiert. Die WHU ist bisher die einzige rein private Hochschule, die Mitglied der DFG wurde.
uniprotokolle > Nachrichten > WHU Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75335/">WHU Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft </a>