Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

TUM top in Existenzgründung

23.07.2001 - (idw) Technische Universität München

2. Platz beim Münchener Business Plan Wettbewerb

Das Gründerteam LASAZZ der TU München hat in der dritten und entscheidenden Stufe des Münchener Business Plan Wettbewerb 2001 Platz zwei belegt. Das Team um die Diplom-Ingenieure Markus Riemenschneider, Peter Evanschitzky und Thomas Zeh, Assistenten am Lehrstuhl für Messsystem- und Sensortechnik (Prof. Alexander W. Koch), erhält ein Preisgeld von 40.000 DM. Insgesamt hatten sich 114 potentielle Existenzgründer mit ihren Geschäftsideen dem Wettbewerb gestellt.

Als Ergebnis erfolgreicher Grundlagenforschung auf dem Gebiet der lasergestützten Oberflächensensorik stellte LASAZZ im Wettbewerb die Vermarktungsstrategie der LAoS(Laser Analysis of Surfaces)-Produktfamilie vor. Sie bietet die Möglichkeit, technische Oberflächen dreidimensional mit einer Auflösung von wenigen Nanometern zu vermessen. Die LAoS-Produkte sind unempfindlich gegenüber Erschütterungen, so dass aufwendige Eingriffe in den Produktionsprozess und Unterbrechungen des Produktionsablaufes entfallen. Die für eine Messung und ihre Auswertung benötigte Zeit liegt weit unterhalb einer Sekunde, das Messsystem ist damit echtzeitfähig.

Zum Team, das im Wettbewerb bereits die Stufen 1 und 2 gewonnen hatte, gehören auch die Studierenden Caroline Hartmann, Katharina Bachfischer, Manuel Schmidt, Matthias Möller, Nikolaus Taysen und Wolfgang Brandes.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Markus Riemenschneider
Lehrstuhl für Messsystem- und Sensortechnik
Tel. (089) 289-23354
Fax (089) 289-23348
E-Mail: m.riemenschneider@ei.tum.de
uniprotokolle > Nachrichten > TUM top in Existenzgründung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/75764/">TUM top in Existenzgründung </a>