Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Präsident des Davoser Weltwirtschaftsforums an der FH Ravensburg-Weingarten

17.08.2001 - (idw) Fachhochschule Ravensburg-Weingarten

3. Management-Symposium mit hochkarätigen Referenten

Der Tagungsort, der Weingartener Schlossbau, ist edel. Die Vortragenden sind es auch. Angeführt wird die Referentenliste auf dem 3. Management-Symposium an der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten von einem gebürtigen Ravensburger, der weltweit auf sich aufmerksam gemacht hat: Professor Dr. Klaus Schwab ist Präsident des Davoser Weltwirtschaftsforums und als solcher Gesprächspartner der globalen Größen. Am Mittwoch, 17. Oktober, gibt Schwab sich im Weingartener Schlossbau die Ehre.

Veranstalter des 3. Management-Symposiums in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben ist der Studiengang Technik-Management, der zum Wintersemester 1998/99 neu an der FH eingerichtet wurde. Neben der Technik wurde in den vergangenen drei Jahren besonders auch das Know-how in Sachen Management ausgebaut. So ist das jährliche Management-Symposium fester Bestandteil des Studienjahres geworden. Studierende und ein breites Publikum nutzen die Veranstaltung, um von Top-Managern zu lernen und mit ihnen - sei es in der Pause oder im Rahmen einer Diskussionsrunde - ins Gespräch zu kommen.

"Auf der Spur des Erfolges - Lernen von erfolgreichen Unternehmen", unter diesem Motto steht das 3. Management-Symposium, das um 16.30 Uhr, im Festsaal des Schlossbaus starten wird. "Erfolgreiche Unternehmen", erläutert Professor Dr. Josef Fischer, Dekan des Fachbereichs Technologie und Management, "vertreten durch die Unternehmensleiter, geben sowohl durch Videoclips als auch durch Referate Einblick in ihre Management-Ansätze und erläutern den ganz spezifischen Weg zum Erfolg ihres Unternehmens."

Vertreten sind die Chefs von Müller Weingarten, rose plastik, Rohwedder, visicontrol, MTU Friedrichshafen, ZF Friedrichshafen sowie Trigema. Die Firmen decken das Spektrum vom Mittelständler bis zum etablierten Großunternehmen ab. Um 19.30 Uhr heißt es dann Bühne frei für den Präsidenten des World Economic Forums, Klaus Schwab. Die anschließende Diskussion leitet auch ein Hochkaräter, nämlich Rolf Dieterich, stellvertretender Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung.

Dem 3. Management-Symposium geht eine intensive Analyse der Unternehmen voraus. Alle beteiligten Unternehmenschefs wurden dafür ausgiebig interviewt. Auf dieser Grundlage erarbeitet der Fachbereich Technologie und Management derzeit an einer Dokumentation. Verteilt wird der Tagungsband direkt im Anschluss an das Symposium. Darin enthalten sind die Meilensteine zum Erfolg und die firmenspezifischen Management-Schwerpunkte. Die Themen lauten beispielsweise "Mit strategischem Weitblick aus der Marktnische", "Nichts ist so ansteckend wie ein gutes Vorbild", "Mit Kundennähe und Perfektion zum Markterfolg" oder "Von der Unternehmensgründung in den 'Club' der einhundert innovativsten Mittelständler Deutschlands".

Um dem erwarteten Andrang einigermaßen Herr zu werden, wird um Anmeldung bis Ende September gebeten, Fon (07 51) 5 01-97 92, E-Mail: fischer@fbp.fh-weingarten.de
uniprotokolle > Nachrichten > Präsident des Davoser Weltwirtschaftsforums an der FH Ravensburg-Weingarten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/76414/">Präsident des Davoser Weltwirtschaftsforums an der FH Ravensburg-Weingarten </a>