Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Den Erreger aus dem Urlaub eingeschleppt

22.08.2001 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Den Erreger aus dem Urlaub eingeschleppt

Internationale Experten diskutieren in Freiburg über Bakterien, die schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wer im Urlaub unter Durchfall leidet, hat sich möglicherweise mit einem Campylobacter infiziert. Vor allem aus Spanien, Nordafrika, Indien und Nepal, so haben Experten beobachtet, schleppen Touristen immer wieder den Durchfallerreger ein, der in manchen Fällen bis zum so genannten Guillain-Barré-Syndrom mit schweren Lähmungserscheinungen führen kann. 600 Fälle des Syndroms kommen jährlich in der Bundesrepublik vor. Auch hier zu Lande sind kontaminiertes Geflügel, unhygienische Melkanlagen und das Baden in Baggerseen Gründe für Campylobacter-Infektionen. Experten fordern daher - wie schon bei der Bekämpfung der Salmonellosen - eine intensive Aufklärung der Verbraucher und zudem Interventionsmaßnahmen, die die Verbreitung des Erregers eindämmen. Das könnte zum Beispiel die Aufzucht von Schlachtgeflügel unter Quarantänebedingungen sein.

Über neueste Forschungen auf dem Gebiet der Campylobacter sowie auch der Helicobacter - deren Bekämpfung durch zunehmende Antibiotikaresistenzen die Wissenschaftler vor neue Herausforderungen stellt - diskutieren rund 700 Experten aus aller Welt beim 11th International Workshop on Campylobacter, Helicobacter and Related Organisms, der von Sonntag, 2. September, bis Dienstag, 4. September 2001, im Freiburger Konzerthaus stattfindet.

Zuvor wollen wir Sie auf einer

Pressekonferenz
am Freitag, den 31. August 2001, um 11 Uhr , im Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, Seminarraum, 4. OG, Hermann-Herder-Straße 11,

über zentrale medizinische und gesundheitspolitische Fragen im Zusammenhang mit diesen Krankheitserregern informieren. Der Organisator des Freiburger Kongresses, Professor Dr. Manfred Kist, sowie Privatdozent Dr. Stefan Bereswill, die beide am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg tätig sind, werden für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Dr. Thomas Nesseler Anja von Wiarda
Leitung Kongresskommunikation Kongresskommunikation

Mit beiliegendem Rückantwortblatt können Sie sich zum Kongress anmelden. Informationen zum Programm finden Sie im Internet: www.chro2001.de

Rückantwort per Fax 0761/203-6562 oder Brief an:


11th International Workshop on Campylobacter, Helicobacter and Related Organisms
Institut für Medizinische Mikrobiologie
und Hygiene
Abteilung Mikrobiologie und Hygiene
Hermann-Herder-Straße 11
79085 Freiburg

11th International Workshop on Campylobacter, Helicobacter and Related Organisms

Freiburg, Samstag, den 1. bis Mittwoch, den 5. September 2001


__________________________________________________________________________


o Ich nehme am 11th International Workshop on Campylobacter, Helicobacter and Related Organisms teil


__________________________________________________________________________


Absender

Name:
Medium:
Postf./Str.:
Ort:
Tel.:
Fax:
e-mail:

Bitte deutlich schreiben!
uniprotokolle > Nachrichten > Den Erreger aus dem Urlaub eingeschleppt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/76499/">Den Erreger aus dem Urlaub eingeschleppt </a>