Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Freihändig telefonieren bei optimaler Tonqualität

27.08.2001 - (idw) Technische Universität Darmstadt

7. Internationaler Workshop für Echo- und Geräuschkompensation an der TUD

Seit kurzem ist im Auto das Telefonieren per Handy verboten - es sei denn, der Fahrer benutzt eine Freisprechanlage. Viele dieser Systeme sind technisch allerdings noch mangelhaft, Echos und Hintergrundgeräusche verhindern ein natürliches Gespräch. Um über dieses und andere aktuelle Forschungsprobleme zu diskutieren, treffen sich vom 10. bis 13. September an der TU Darmstadt rund 100 Forscher aus aller Welt zum Internationalen Workshop für Echo- und Geräuschkompensation (IWAENC 2001).

Dazu gehören auch die Entwicklung objektiver Tests für die Beurteilung der Qualität technischer Sprachübertragungen und die Unterdrückung akustischer Echos bei Stereoübertragungen. Vertreter der Industrie berichten außerdem über aktuelle Probleme bei der Produktentwicklung. Veranstalter des Workshops ist die Signaltheorie-Gruppe der TU Darmstadt, Veranstaltungsort ist das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt.

Was: 7. Internationaler Workshop für Echo- und Geräuschkompensation
Wann: 10.-13. September 2001
Wo: Darmstadt, Fraunhofer Institut für graphische Datenverarbeitung, Rundeturmstraße 6
Kontakt: Pia Dreiseitel, Fachgebiet Signaltheorie, pia.dreiseitel@nt.tu-darmstadt.de, Tel.: 06151/163977, www.iwaenc2001.de

he, den 27.8.01, PM Nr. 8/8/2001
uniprotokolle > Nachrichten > Freihändig telefonieren bei optimaler Tonqualität

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/76586/">Freihändig telefonieren bei optimaler Tonqualität </a>