Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

"Verflechtungen. Ethnologische Perspektiven zu Gesellschaften im Prozess weltweiter Transformation"

31.08.2001 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde tagt in Göttingen

Die Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde (DGV) führt erstmals seit 32 Jahren ihre alle zwei Jahre stattfindende Fachtagung zu aktuellen Forschungen innerhalb der Ethnologie wieder in Göttingen durch. Der Kongress des Berufsverbandes der deutschen Ethnologen und Ethnologinnen beginnt am Sonntag, den 7. Oktober, mit Einführungsvorträgen und der DGV-Mitgliederversammlung in der Aula der Universität. Unter internationaler Beteiligung werden danach drei Tage lang innerhalb von Arbeitsgemeinschaften und Regionalgruppen 12 Plenumsvorträge und 24 Workshops im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität stattfinden.

Das Thema der bevorstehenden DGV-Tagung " Verflechtungen. Ethnologische Perspektiven zu Gesellschaften im Prozess weltweiter Transformation" entspricht dabei den Forschungsprojekten zahlreicher, überwiegend junger Ethnologinnen und Ethnologen in Deutschland. Es geht also nicht mehr, wie in der Vergangenheit, um in sich vermeintlich abgeschlossene ethnologische Themen und klar abgrenzbare Bevölkerungsgruppen außerhalb Europas. Hierzu die Vorsitzende der DGV und Direktorin des Göttinger Instituts für Ethnologie, Frau Prof. Brigitta Hauser-Schäublin: "Thematisch und regional haben sich die Grenzen der Forschungsvorhaben gelockert oder sogar aufgelöst. Auch die ethnologische Forschung in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend in Fragen ständig dichter werdender ökonomischer und sozialer Vernetzungen von Gesellschaften eingeklinkt. Als Kultur- und Sozialwissenschaft fragt sie nach der Bedeutung des Lokalen in Versuchen der Standortbestimmung und nach kulturellen Überlebensstrategien lokaler Gruppen, also nach Neuformulierungen, Neuschaffungen, aber auch Tradierungen und Transformationen von Identitäten unter fremdbestimmten, vor allem weltumspannenden ökonomischen und informationsgesellschaftlichen Bedingungen". Das Programm der Tagung ist im Internet abrufbar.

Weitere Informationen:
Gundolf Krüger (Pressereferent der DGV)
Tel.: 0551/39-7656
E-Mail: dgv@dgv-net.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Verflechtungen. Ethnologische Perspektiven zu Gesellschaften im Prozess weltweiter Transformation"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/76759/">"Verflechtungen. Ethnologische Perspektiven zu Gesellschaften im Prozess weltweiter Transformation" </a>