Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

China an der Spitze

03.09.2001 - (idw) Universität zu Köln

113/2001

Interesse ausländischer Studienbewerber steigt weiterhin stark
China an der Spitze

Auch zum Wintersemester 2001/2002 ist die Zahl der Anträge ausländischer Studienbewerberinnen und -bewerber wieder stark gestiegen - von etwa 6.300 zum Wintersemester 2000/01 auf knapp 10.000. Mit Abstand die stärkste Bewerbergruppe kommt aus China, dann Marokko und Bulgarien. Bewerber aus diesen Ländern interessieren sich in erster Linie für die Studiengänge der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, während die Bewerber aus Rußland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion - auch eine zahlenmäßig stark steigende Gruppe - größeres Interesse an Studienfächern der Philosophischen Fakultät haben.

Verantwortlich: Dr. Wolfgang Mathias

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Stefan Bildhauer unter der Telefonnummer 0221/470-2382 , der Fax-Nr.: 0221/470-5016 und unter der Email-Adresse aaa@verw.uni-koeln.de zur Verfügung.
Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web (http://www.uni-koeln.de/organe/presse/pi/index.html).
uniprotokolle > Nachrichten > China an der Spitze

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/76786/">China an der Spitze </a>