Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

FU-Medizin sammelt für Opfer des Terrors in den USA

13.09.2001 - (idw) Universitätsklinikum Benjamin Franklin

EILT - EIlT - EILT
UKBF-Vorstand bekundet dem Amerikanischen Botschafter Solidarität und Anteilnahme
UKBF-Mediendienst Nr. 143 vom 13. September 2001

Das Universitätsklinikum Benjamin Franklin (UKBF) / Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin startet eine Sammelaktion, mit der den Opfern des Terroranschlages auf Bürger der USA geholfen werden soll.

Unmittelbar nach der Tragödie hatte der Vorstand des Klinikums einen Brief an den Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland geschickt, in dem er seine maßlose Bestürzung zum Ausdruck bringt und Hilfe anbietet.
Das Universitätsklinikum Benjamin Franklin ist wesentlich mit amerikanischer Unterstützung und Dank des Engagements der Benjamin-Franklin-Stiftung errichtet worden.

Patientinnen und Patienten, Ärzte und Wissenschaftler, Pflegepersonal und alle Beschäftigten des Fachbereichs Humanmedizin der FU werden gebeten, für die Opfer in den USA zu spenden.
Die Leitung des UKBF hat Kontakte aufgenommen, um die eingehenden Mittel einer Organisation zukommen zu lassen, das sich unmittelbar um die Opfer kümmert.
Die Öffentlichkeit wird über den Fortgang der Solidaritätsaktion auf dem Laufenden gehalten.

Ansprechpartnerin:
Alice Westphal
UKBF - Interne Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin
Tel.: (030) 8445-4397, Fax: -4476 E-Mail: alice.westphal@ukbf.fu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > FU-Medizin sammelt für Opfer des Terrors in den USA

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77166/">FU-Medizin sammelt für Opfer des Terrors in den USA </a>