Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Erster Baum für den "Forstpark Tharandt"

26.09.2001 - (idw) Technische Universität Dresden

Am Sonnabend, 29. September 2001, wird das Erweiterungsprojekt "Forstpark Tharandt" des Forstbotanischen Gartens in Tharandt mit einem feierlichen 1. "Spatenstich" gestartet.
Mit der Pflanzung des ersten Baumes des zukünftigen Nordamerika-Areals beginnt ein einmaliges, unvergängliches und nachhaltiges Projekt. Der Forstbotanische Garten der Technischen Universität Dresden ist das älteste Arboretum der Welt und wird damit eines der größten in Europa. "Das Besondere der Erweiterung, auch aus wissenschaftlicher Sicht, ist die Nachbildung des nordamerikanischen Kontinents mit seinen Gebirgszügen, den Seen und natürlich vor allem den Wäldern", so Prof. Roloff, Direktor des Forstbotanischen Gartens und Inhaber des Lehrstuhls für Forstbotanik der TUD. Mit dem "Forstpark Tharandt" wird ein - außerhalb des amerikanischen Kontinents - einzigartiges Erlebnis möglich: in 42 nordamerikanischen Waldformationen können die Besucher zukünftig die Artenvielfalt des nordamerikanischen Kontinents kennen lernen, unter Mammutbäumen wandeln oder in die Atmosphäre des Indian Summer eintauchen. Bäume sind Sinnbild für Lebenskraft, Wachstum und Unvergänglichkeit. Sie verbinden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. So werden einige der heute gepflanzten Bäume auch in vielen Jahrhunderten noch erlebbar sein.

Geplant sind im Rahmen des Erweiterungsprojektes auch eine kühn geschwungene Holzbrücke, die den Forstpark mit dem bisherigen Garten verbindet, sowie ein GLÄSERNER BAUM, der ähnlich der berühmten gläsernen Frau des Hygienemuseums sein Innenleben präsentiert. Das HAUS DES BAUMES wird Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur ein Podium bieten.
Die Investitionskosten des Forstparks sollen zum größten Teil durch private Sponsoren, Spenden und Waldpatenschaften finanziert werden.

Der Forstpark steht Wissenschaft und Öffentlichkeit gleichermaßen offen. An der zentralen Einrichtung der Fakultät für Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften der TUD wird untersucht, wie Bäume und andere Pflanzen sich an die oft gewaltigen Umweltveränderungen im Laufe ihres Lebens anpassen. Die Lebensstrategien der Natur können auch für menschlich-technische Probleme Lösungen bieten und sind Vorbild für Nachhaltigkeit.

Mit der Pflanzung des ersten Baumes wird zugleich der 190. Geburtstag des Forstbotanischen Gartens der TUD gefeiert. Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Herr Flath, wird eine Ansprache halten. Im April war der Forstbotanische Garten von ihm zum Sächsischen Landesarboretum ernannt worden.

Beginn: 29. September, 15.30 Uhr
Ort: Forstbotanischer Garten Tharandt, Erweiterungsfläche am Zeisigweg (Gewerbegebiet) im Kurort Hartha. Ab Tharandter
Markt ausgeschildert.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Andreas Roloff
Pienner Str. 8
01737 Tharandt
Tel. (03 52 03) 38 12 02, Fax (03 52 03) 38 12 72,
forstpark@forst.tu-dresden.de

Dresden, 26. September 2001
uniprotokolle > Nachrichten > Erster Baum für den "Forstpark Tharandt"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77559/">Erster Baum für den "Forstpark Tharandt" </a>