Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Ernst-Denert Preis geht an Saarbrücker Studenten

04.10.2001 - (idw) Universität des Saarlandes

Ralf Hildebrandt verfasste in diesem Jahr die beste deutschsprachige Diplomarbeit im Bereich Softwaretechnik. Sein Thema: die Automatische Fehlersuche in Computerprogrammen.

Das nächtelange Suchen nach Fehlerursachen in Computerprogrammen kann bald der Vergangenheit angehören. Das ist das Fazit einer soeben preisgekrönten Diplomarbeit des Informatikers Ralf Hildebrandt, betreut vom Saarbrücker Professor für Softwaretechnik, Andreas Zeller.

Hildebrandts Ansatz ist einfach und effektiv: Durch systematisches Prüfen filtert sein Prototyp aus einer Vielzahl von Konfigurationen genau die Bedingungen heraus, unter denen ein Programm fehlerhaft arbeitet. Stürzt etwa ein Internet-Browser beim Surfen auf eine Internet-Seite ab, vereinfacht Hildebrandts System die Seite solange, bis nur noch die Fehlerursache übrig
ist. "Microsoft und IBM setzen das System nun zur Fehlersuche in ihren Programmen ein", so der Ideengeber, Andreas Zeller.

Die Arbeit von Ralf Hildebrandt wurde als beste deutschsprachige Diplomarbeit der Softwaretechnik nun in Wien mit dem renommierten
Ernst-Denert-Preis ausgezeichnet, verbunden mit einem Preisgeld von 2.000 DM. Vor vier Jahren erhielt Professor Zeller selbst diesen Preis - damals für seine Dissertation.

Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Zeller
e-mail: zeller@cs.uni-sb.de
Telefon: 0681/302-64010
uniprotokolle > Nachrichten > Ernst-Denert Preis geht an Saarbrücker Studenten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/77955/">Ernst-Denert Preis geht an Saarbrücker Studenten </a>