Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

BTU-Studenten experimentieren in der Schwerelosigkeit

21.10.2002 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Quartett nahm an ESA-Parabelflügen teil - Pressegespräch am 29. Oktober

Die Parabelflieger haben die Schwerelosigkeit gut überstanden und sind wieder wohlbehalten gelandet. Martin Walter, Dominik Hille, Ronny Richter und Martin Knöpke, Maschinenbau- bzw. Elektrotechnik-Studenten der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU), nahmen im September an der 5. Studenten-Parabelflugkampagne der Europäischen Raumfahrtagentur ESA im französischen Bordeaux teil.

An Bord eines umgebauten Airbus A 300 unternahmen sie unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit Experimente zur Untersuchung partikelbeladener Schäume. An zwei Flugtagen absolvierten die Studenten insgesamt 30 Parabelflüge. Die Phase der Schwerelosigkeit dabei dauerte jeweils etwa 22 Sekunden, während das Flugzeug im 45-Grad-Steilflug aufstieg und sich dann entlang der Wurfparabel aus 10 000 Meter Höhe abwärts senkte. Kurz vor und nach diesem Manöver wirkte für einige Sekunden die doppelte Schwerkraft auf die Körper der Nachwuchsforscher.

Die BTU-Vertreter bildeten eine der insgesamt 30 internationalen Studierenden-Gruppen, die an der ESA-Kampagne teilnehmen durften. Mit ihrem Projekt "Bubble Bath", das vom Lehrstuhl für Aerodynamik und Strömungslehre (LAS), Prof. Christoph Egbers, betreut wurde, setzten sich die Cottbuser Studenten in einem Wettbewerb durch, an dem sich insgesamt 92 Bewerber von europäischen Universitäten beteiligt hatten. Nach Frankreich begleitete Dr. Martin Meier vom LAS das BTU-Quartett.

Den Versuchsaufbau für das Experiment haben die vier Studenten selbst konstruiert. Es soll helfen, die Dynamik und den Aufbau von Schäumen zu verstehen und Einflussparameter so zu verändern, dass das Verfahren mit partikelbeladenem Schäumen bzw. zur Schaumherstellung optimiert wird. Die Daten, die die Cottbuser Studenten während des Parabelflugs gesammelt haben, werten sie derzeit aus. Mindestens genauso spannend wie die wissenschaftliche Erkenntnisse war für sie aber die Erfahrung der Schwerelosigkeit.


Bei einem Pressegespräch werden Martin Walter, Dominik Hille, Ronny Richter und Martin Knöpke zusammen mit Prof. Christoph Egbers und Dr. Martin Meier über ihr Experiment, seine Ergebnisse und über die Erlebnisse während der Parabelflüge und der Schwerelosigkeit berichten. Es beginnt am Dienstag, 29. Oktober, um 11 Uhr im Raum 128 des Lehrgebäudes der Fakultät 3 (siehe Anfahrtsplan).
uniprotokolle > Nachrichten > BTU-Studenten experimentieren in der Schwerelosigkeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7816/">BTU-Studenten experimentieren in der Schwerelosigkeit </a>