Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Einladung: Pressegespräch Fraunhofer UMSICHT am 31.10.01

26.10.2001 - (idw) Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Neue "Grubengasinitiative NRW" nutzt Methan und schont Klima und Umwelt


Erste Grubengasbohrung auf dem Gelände von Fraunhofer UMSICHT
Bohrmeister im Einsatz NRW hat in Deutschland bei der Förderung und Nutzung der Zukunftsenergietechnologien eine Spitzenposition erreicht. Mit der Verbesserung der Rahmenbedingungen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) im April 2000 erlebt die energetische Verwertung von Grubengas im Steinkohlebergbau einen Boom. Die Nutzung des hoch methanhaltigen Grubengases zur Stromerzeugung wird mit bis zu 15 Pfennig je erzielter Kilowattstunde vergütet. Damit werden auch in erheblichem Umfang Emissionen des besonders klimaschädlichen Methans vermieden. Nordrhein-Westfalen hat schon frühzeitig die Weichen gestellt, dass auch die notwendigen Techniken zur Grubengasgewinnung und Nutzung, die zu einem Exportschlager werden können, zur Verfügung stehen. Im Rahmen der neuen 'Grubengasinitiative NRW' werden künftig Fachleute daran arbeiten, den Entwicklungsstand von Gasabsaugung und Methanverwertung zu verbessern, positive Rahmenbedingungen für die Errichtung und den Betrieb der technischen Anlagen zu schaffen und zu optimieren sowie den Technologietransfer zu initiieren und Exportchancen zu stärken.

Wir laden Sie herzlich ein zur Gründungsveranstaltung mit Pressegespräch am Mittwoch, den 31. Oktober von 10 bis 12 Uhr im Fraunhofer-Institut für Umwelt- , Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Osterfelder Str. 3, 46047 Oberhausen.

Im Anschluss an das Pressegespräch besteht die Möglichkeit, die ersten Grubengasbohrungen auf dem Gelände von Fraunhofer UMSICHT zu besichtigen.
Die Teilnehmer sind:

Jörg Hennerkes, Staatssekretär im NRW-Wirtschafts- und Energieministerium,
Prof. Dr.-Ing. Hans Fahlenkamp, Institutsleiter Fraunhofer UMSICHT,
Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße, RWTH Aachen, Moderator der neuen AG Grubengas,
Dr. Frank-Michael Baumann, GF der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW.

Über Ihre Teilnahme oder die Teilnahme eines Vertreters Ihrer Redaktion würden wir uns freuen. Bei einem kleinen Mittagsimbiss besteht ab 12 Uhr auch die Möglichkeit zu persönlichen Interviews mit den Referenten.

Kontakt:
Uwe H. Burghardt
Pressesprecher
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
Tel. (02 11) 8 66 42 - 13
www.energieland.nrw.de

Iris Kumpmann
Pressereferentin
Fraunhofer UMSICHT
Tel.: (02 08) 85 98 - 200
www.umsicht.fhg.de

Anfahrt: Fraunhofer UMSICHT liegt unmittelbar neben dem CentrO.; BAB 42 Ausfahrt Oberhausen-Osterfeld / Neue Mitte; am Ende der Ausfahrt Richtung Oberhausen-Zentrum/Essen einbiegen; nach ca. 1 km hinter dem Schild "Institut Umsicht" links auf den Parkplatz.
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung: Pressegespräch Fraunhofer UMSICHT am 31.10.01

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/78934/">Einladung: Pressegespräch Fraunhofer UMSICHT am 31.10.01 </a>