Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Aktienfonds als Altersvorsorge - Was sagen die Experten der Universität dazu?

07.11.2001 - (idw) Universität des Saarlandes

Beginn: Mittwoch, 14. November 2001, 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Geb. 16, Raum 1.05, Campus Universität des Saarlandes

Die zahlreichen und vielfältigen Möglichkeiten der Vermögensanlage werden immer komplizierter und für den Laien undurchsichtiger. Einzelnen lukrativen Chancen stehen oft unüberschaubare oder versteckte Risiken für den Anleger gegenüber, wobei die steuerliche Situation des Anlegers mit berücksichtigt werden muß.

Dabei sind die Anlageziele ebenso wichtig wie die steuerliche Situation des Anlegers.
Die Veranstaltung gibt Antworten auf die Fragen der Anleger, wie sinnvoll oder riskant die Investition in Aktien oder Fonds ist.

Der Kurs wird durch zahlreiche Beispiele und Angabe entsprechender Quellen, wo Sie die nötigen Werkzeuge und Informationen finden sehr praxisbezogen gestaltet.

Seminarleiter sind die Herren Jörg Audörsch und Dipl. Kfm. Giuseppe Salemi. Herr Audörsch ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl "Geld, Währung und Kredit" (Prof. Welcker) der Universität des Saarlandes. Herr Salemi verfügt über langjährige praktische Erfahrungen als Finanzanalyst bei der Firma Trade-Loft GmbH & Co. KG sowie in der Beratung und im Handel mit Wertpapieren.

Einzelheiten und zusätzliche Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie unter folgender Adresse: Universität des Saarlandes - Wissenschaftliche Weiterbildung,
Postfach 151150, 66041 Saarbrücken, Tel.(0681) 302-3533, Fax: (0681) 302-3160.
Alle Informationen sind auch im Internet abrufbar: http://www.uni-saarland.de/wb
uniprotokolle > Nachrichten > Aktienfonds als Altersvorsorge - Was sagen die Experten der Universität dazu?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79450/">Aktienfonds als Altersvorsorge - Was sagen die Experten der Universität dazu? </a>