Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Staatssekretär Chrobog analysiert das transatlantische Verhältnis

09.11.2001 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen zu dem Vortrag "Das transatlantische Verhältnis - Deutschland, Europa und die USA in der Gegenwart" am Montag, 12. November 2001, 18.00 Uhr, Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

Zukünftige Historiker werden den 11. September 2001, als die globale Herausforderung durch den Terrorismus manifest wurde, als Ausgangspunkt einer dramatischen, vielleicht einer revolutionären Änderung der Weltpolitik ansehen. Das gilt möglicherweise auch für das transatlantische Verhältnis. Weltgeschichtliche Umbrüche zwingen zur geistigen Konzentration, zu dem schwierigen Versuch, vor einem ungewissen Zukunftshorizont eine Ortsbestimmung der Gegenwart zu wagen.

Deshalb haben der Rektor der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, der Verein zur Förderung der Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte und das Historische Seminar den Staatssekretär im Auswärtigen Amt in Berlin, Jürgen Chrobog, eingeladen, am Montag, 12. November 2001 um 18 Uhr in der Alten Aula der Ruprecht-Karls-Universität das transatlantische Verhältnis, das heißt das Verhältnis von Deutschland und Europa zu den USA, in der Gegenwart zu analysieren. Hierzu lädt die Universität alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Staatssekretär Chrobog gehört zu den erfahrensten deutschen Diplomaten. Er hat über Jahrzehnte die außenpolitischen Entscheidungen der Bundesrepublik aus nächster Nähe miterlebt und mitgestaltet. Jürgen Chrobog war in New York, Singapur und Brüssel tätig. Von 1991 bis 1995 war er politischer Direktor des Auswärtigen Amtes, von 1995 bis zum Juni dieses Jahres deutscher Botschafter in den Vereinigten Staaten.

Im Anschluss an seinen Vortrag wird sich Staatssekretär Chrobog einer öffentlichen Diskussion stellen.

Rückfragen bitte an:
Prof. Dr. Detlef Junker
Claudia Müller, M.A. / Christiane Rösch, M.A.
Historisches Seminar der Universität Heidelberg
Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte
Tel. 06221 542477, Fax 542449
Schurman-Bibliothek@urz.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse/index.html
uniprotokolle > Nachrichten > Staatssekretär Chrobog analysiert das transatlantische Verhältnis

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79595/">Staatssekretär Chrobog analysiert das transatlantische Verhältnis </a>