Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Die Freie Universität Berlin führt zwei gesundheitspolitische Symposien durch:

12.11.2001 - (idw) Freie Universität Berlin

1. Krankenkassen und Krankenhäuser zwischen Konfrontation und Kooperation am Donnerstag, 29. November 2001
2. Alter und Gesundheit nachhaltige Qualitätsverbesserung durch vernetzte Versorgung am Freitag, 7. Dezember 2001

Krankenkassen und Krankenhäuser zwischen Konfrontation und Kooperation
am Donnerstag, 29. November 2001

Gegenwärtig ist das Verhältnis von Krankenhäusern und Krankenkassen eher durch Konfrontation geprägt: Krankenhausschließungen, Bettenabbau, Gerichtsverfahren um Kostenabrechnungen. Mit Einführung des neuen Abrechnungssystems (DRG´s) entfallen einige Konfliktursachen, andere sind allerdings vorprogrammiert. Das Symposion analysiert Hintergründe des Spannungsverhältnisses und versucht Interessensgegensätze und Übereinstimmungen herauszuarbeiten. Als Referenten wirken Geschäftsführer bzw. leitende Vertreter der Berliner Krankenhausträger, der Berliner Krankenhausgesellschaft, der AOK und der BKK sowie der Vizepräsident des Landessozialgerichts Berlin a.D. mit.
Inhalte:
Stationäre Krankenversorgung: Überangebot oder Unterversorgung? Zusätzlicher Personalbedarf: Konflikt um die Anrechnung von Bereitschaftsdiensten der Ärzte als Arbeitszeit. Personalfreisetzung: Arbeitsplatzabbau im Krankenhaus. Von der Konfrontation zur Kooperation: Chancen für eine neue Verhandlungskultur.


Alter und Gesundheit nachhaltige Qualitätsverbesserung durch vernetzte Versorgung
am Freitag, 7. Dezember 2001

Für die Vernetzung von ambulanten Einrichtungen für die gesundheitliche Betreuung alter Menschen (niedergelassene Ärzte, Sozialstationen, Tagesstätten, Tageskliniken, Beratungsstellen u.a.) und stationären Einrichtungen (Krankenhäuser, Heime) gibt es in Berlin und bundesweit eine Vielzahl von Modellen. Ob und unter welchen Bedingungen sie sich bewähren und kontinuierlich die Versorgung alter Menschen verbessern, will das Symposion untersuchen. Die grundsätzlichen Ausführungen zur erfolgreichen Arbeit von Netzwerken wird ergänzt durch die Vorstellung von unterschiedlichen Projekten aus dem Bundesgebiet und Berlin.
Inhalte:
Merkmale Sozialer Netzwerke. Vernetzung für die Gesundheitsversorgung alter Menschen. Gegenwärtige Probleme der Gesundheitsversorgung alter Menschen. Vernetzung in der Praxis: Netzwerke stellen sich vor. Netzwerke in der europäischen Perspektive.
Dieses Symposion wird in Kooperation mit der AOK Berlin durchgeführt.

Informationen: Freie Universität Berlin, Referat Weiterbildung, Jochen Denzin, Tel. 030/838-51424, Fax 838-51396, E-Mail denzin@zedat.fu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Freie Universität Berlin führt zwei gesundheitspolitische Symposien durch:

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79608/">Die Freie Universität Berlin führt zwei gesundheitspolitische Symposien durch: </a>