Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Dr. Klein, Pharmazeutische und Medizinische Chemie, zweifach ausgezeichnet

13.11.2001 - (idw) Universität des Saarlandes

Für seine wissenschaftliche Arbeiten wurde Dr. Christian Klein aus der Forschergruppe um Prof. Rolf Hartmann jetzt zweifach ausgezeichnet.

Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft verlieh ihm für seine herausragende Dissertation im Oktober in Halle den Carl-Wilhelm Scheele-Preis. Dr. Klein hatte im Januar 2000 an der Universität Bonn mit summa cum laude promoviert. Um in Medizinischer Chemie zu habilitieren, schloss er sich danach dem Arbeitskreis Pharmazeutische und Medizinische Chemie von Professor Rolf Hartmann an.

Für sein gesamtes Forschungsvorhaben, das sich mit der Entwicklung neuer Antibiotika und Tumortherapeutika befasst, erhielt Klein nun das renommierte Emmy Noether Stipendium von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Das Stipendium dient zur Förderung des Hochschullehrer-Nachwuchses. Besonders qualifizierte junge Nachwuchswissenschaftler werden dabei über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert, insbesondere erhalten sie auch Mittel zum Aufbau einer eigenen Arbeitsgruppe.

Zunächst wird Dr. Klein im Rahmen des Stipendiums an der ETH Zürich ein bis zwei Jahre theoretische Verfahren zur Beurteilung der Protein-Arzneistoff Wechselwirkung erforschen.

In einem zweiten Abschnitt erfolgt der von der DFG finanzierte Aufbau der eigenen Arbeitsgruppe in Saarbrücken. Der erste Doktorand von Dr. Klein nimmt bereits im November seine Arbeit am Lehrstuhl für Pharmazeutische und Medizinische Chemie auf.
uniprotokolle > Nachrichten > Dr. Klein, Pharmazeutische und Medizinische Chemie, zweifach ausgezeichnet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79683/">Dr. Klein, Pharmazeutische und Medizinische Chemie, zweifach ausgezeichnet </a>