Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Prognoserelevanz von Markern in der Onkologie

13.11.2001 - (idw) Universität zu Köln

159 /2001 (Onkologie)

Prognoserelevanz von Markern in der Onkologie
Workshop an der Universität zu Köln
Die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Onkologie der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie veranstaltet einen Workshop zum Thema Prognoserelevanz von biologischen und molekularen Markern in der Onkologie. Standartvorgehensweisen für die Analyse von Prognosefaktoren sollen dargestellt und diskutiert werden,

am Samstag, den 17. November 2001, von 10 bis 17 Uhr
in der Chirurgischen Bibliothek, Ebene 0-A, in der Klinik und Poliklinik für Visceral- und Gefäßchirurgie der Universität zu Köln, Joseph-Stelzmann Straße 9, 50931 Köln.

Verantwortlich: Jörn Käsebier

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Elfriede Bollschweiler zur Verfügung, unter der Telefonnummer 0221/478 48 03, der Faxnummer 0221/478 62 58 und unter der Emailadresse Elfriede.Bollschweiler@medizin.uni-koeln.de.

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/organe/presse/pi/.
uniprotokolle > Nachrichten > Prognoserelevanz von Markern in der Onkologie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79704/">Prognoserelevanz von Markern in der Onkologie </a>