Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Herrheinspaziert: Orgeltöne im Greifswalder November

15.11.2001 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Zentrum des "Greifswalder Novembes 2001" ist der Komponist Gabriel Josef Rheinberger. Matthias Schneider, Orgelprofessor am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft, präsentiert in der inzwischen schon traditionellen Orgelnacht am kommenden Sonnabend (17. November 2001) Präludien des gerade 15jährigen, Charakterstücke aus späteren Schaffensjahren sowie einige seiner Sonaten, die in mehr als drei Jahrzehnten entstanden sind. Die Orgelmusik bieten Dozenten und Studierende des Instituts dar; dazwischen gibt es Lesungen aus Briefen und anderen Dokumenten sowie Kulinarisches aus unserer "heimlichen Hauptstadt" München, die für beinahe ein halbes Jahrhundert Wirkungsstätte des Liechtensteiners Rheinberger war.
Die Orgelnacht beginnt im Dom St. Nicolai um 21 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.


Am Mittwoch, dem 21. November 2001 gastiert im "Greifswalder November" der bekannte Rheinberger-Forscher und -Interpret Prof. Dr. Martin Weyer aus Marburg in Greifswald. Im Anschluß an ein Seminar "Als Student bei Rheinberger: Musikerausbildung an der Münchner Akademie der Tonkunst im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts", das er im Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft (9-11 Uhr, Bahnhofstr. 48-49) abhält, spielt Martin Weyer in einer Akademischen Orgelstunde in St. MarienOrgelmusik von Gabriel Josef Rheinberger und seinen Zeitgenossen. Dieses Konzert in der Marienkirche beginnt um 12.15 Uhr, der Eintritt hierzu ist frei.
uniprotokolle > Nachrichten > Herrheinspaziert: Orgeltöne im Greifswalder November

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/79807/">Herrheinspaziert: Orgeltöne im Greifswalder November </a>