Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

BioProfil nimmt Förderanträge entgegen

20.11.2001 - (idw) Gesellschaft für Biotechnologische Forschung mbH (GBF)

Erste Förderrunde mit sechs Millionen Mark

Der BioProfil-Verein "Forum Funktionelle Genomanalyse e.V." nimmt ab sofort Förderanträge von Wissenschaftlern und Unternehmern entgegen, die in Südniedersachsen Medikamente oder Diagnoseverfahren entwickeln wollen. Die Abgabefrist für die erste BioProfil-Förderrunde ist der 7. Januar 2002. Gutachter werden dann die eingereichten Projekte bewerten.

Zunächst werden höchstens 20 Prozent der insgesamt 30 Mio. Mark Fördermittel ausgeschüttet. Ein einzelnes Projekt kann dabei mit 500.000 bis 2 Mio. Mark gefördert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Antragsteller eine mindestens ebenso hohe Summe zur Gegenfinanzierung aufbringen können.

Das BioProfil konzentriert sich auf die drei Schwerpunkte Infektionsbiologie, Neurobiologie und Stammzellbiologie. Grundlage der eingereichten Projekte muss die funktionelle Genomanalyse sein. Sie ist das Werkzeug, mit dem nach der Entschlüsselung der menschlichen Erbinformationen die genetischen Ursachen zahlreicher, weit verbreiteter Krankheiten erforscht werden. Mit diesem Wissen lassen sich neue, innovative Medikamente und Diagnoseverfahren entwickeln.

Für die Auswahl vielversprechender Projekte haben die Mitglieder des Vereins ein hochrangig besetztes, überregionales Gutachtergremium gewählt. Es setzt sich aus Fachleuten zusammen, die einerseits die wissenschaftliche, andererseits die wirtschaftliche Bedeutung der Anträge beurteilen können. Denn Ziel des BioProfils ist es, neben der Förderung wissenschaftlicher Exzellenz vor allem wirtschaftliche Impulse zu geben: Junge Biotechnologie-Unternehmen sollen durch die Entwicklung eigener Produkte gestärkt, Wissenschaftler mit schlagkräftigen Ideen zur Gründung von Firmen motiviert werden. Ihre Entscheidung darüber, welche Projekte förderungswürdig sind, wird am 6. März 2002 anlässlich der ersten BioProfil-Forum-Veranstaltung auf dem Campus der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) in Braunschweig bekannt gegeben.

Mit Aufnahme der Förderaktivität wird das Konzept umgesetzt, mit dem sich die Region Braunschweig, Göttingen, Hannover unter dem Dach der BioRegioN erfolgreich beim bundesweiten BioProfile-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beworben hat. Im Mai waren dem Städtedreieck zum Ausbau seiner Biotechnologie vom BMBF für die kommenden fünf Jahre 30 Mio. Mark Fördergelder zugesagt worden.
uniprotokolle > Nachrichten > BioProfil nimmt Förderanträge entgegen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80001/">BioProfil nimmt Förderanträge entgegen </a>