Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Verleihung des Forschungspreises für internationale Kooperation 2001 an Prof. Adolf Hoffmann

26.11.2001 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Max-Planck-Gesellschaft und Alexander-von-Humboldt-Stiftung ehren Wissenschaftler, der sieben Jahre an der BTU forschte und lehrte

Die Max-Planck-Gesellschaft und die Alexander-von-Humboldt-Stiftung verleihen am Mittwoch, 28. November, den "Forschungspreis für internationale Kooperation 2001" an Herrn Prof. Dr.-Ing. Adolf Hoffmann. Der Architekt war von 1994 bis Frühjahr 2001 Inhaber des Lehrstuhls für Baugeschichte an der BTU Cottbus. Im Mai 2001 übernahm er die Leitung des Deutschen Archäologischen Institutes in Istanbul.

Der Preis wird an einzelne ausländische und deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für besonders herausragende und international anerkannte wissen-schaftliche Leistungen verliehen. Er ist mit 250 000 Mark dotiert und soll den Preisträgern zur Aufnahme, Vertiefung und Erweiterung von ausländischen Forschungskooperationen dienen.

Adolf Hoffmann hat sich nach seiner Dissertation über "Das Stadion in der Villa Hadriana bei Tivoli" mit der Erforschung der bedeutendsten bekannten Privatwohn-hauses der römischen Antike, des palast
uniprotokolle > Nachrichten > Verleihung des Forschungspreises für internationale Kooperation 2001 an Prof. Adolf Hoffmann

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80232/">Verleihung des Forschungspreises für internationale Kooperation 2001 an Prof. Adolf Hoffmann </a>