Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

envia schließt Kooperationsvertrag mit der TU Chemnitz

27.11.2001 - (idw) Technische Universität Chemnitz


Den Vertrag unterzeichneten für die TU Chemnitz Kanzler Eberhard Alles und Rektor Prof. Dr. Günther Grünthal; für envia Vorstandssprecher Karl-Heinz-Klawunn und der Technische Vorstand Dr. Friedrich Josef Glatzel (v.l.) Foto: Mario Steinebach Eine Partnerschaft zur Stärkung der Region
envia schließt Kooperationsvertrag mit der Technischen Universität Chemnitz

(Gemeinsame Presseerklärung der envia und der TU Chemnitz)

Die envia Energie Sachsen Brandenburg AG, Chemnitz, und die Technische Universität Chemnitz knüpfen engere Bande. Am 26. November 2001 schlossen beide Seiten im Wasserkraftwerk Mittweida einen Kooperationsvertrag. Für envia unterzeichneten Vorstandssprecher Karl-Heinz Klawunn und der Technische Vorstand Dr. Friedrich Josef Glatzel; für die TU Chemnitz Rektor Prof. Dr. Günther Grünthal und Kanzler Eberhard Alles die wegweisende Vereinbarung im Rahmen eines Festaktes.

Beide Seiten versprechen sich von der Zusammenarbeit eine Stärkung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Chemnitz. Ziele des Kooperationsvertrages sind: die Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung der TU Chemnitz auf dem Gebiet der Energietechnik und der Energiewirtschaft sowie die Förderung der Anwendung der Forschungsergebnisse in der Praxis durch envia und die gegenseitige Hilfestellung in der Aus- und Weiterbildung. envia sichert die Vergabe von Praktikums-, Studien- und Diplomarbeiten und die Übernahme von Lehraufträgen zu. Die TU Chemnitz verpflichtet sich im Gegenzug, Mitarbeiter der envia zu schulen und das Unternehmen bei der Gewinnung von akademischem Führungsnachwuchs zu unterstützen.

Die TU Chemnitz ist neben der Hochschule Mittweida die zweite Hochschule, mit der envia einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat. Das Unternehmen arbeitet darüber hinaus mit einer Reihe von Universitäten und Fachhochschulen in Sachsen und Brandenburg projektbezogen in Forschung und Lehre zusammen. Gemeinsam mit der Fachhochschule Zittau bietet envia beispielsweise eine Berufsausbildung zum Diplom-Ingenieur (FH) für Elektrotechnik an.

envia ist der größte regionale Energiedienstleister in den neuen Bundesländern. Das Unternehmen versorgt rund 1,2 Millionen Kunden in Sachsen und Südbrandenburg mit Strom, Wasser, Wärme, Telekommunikation und energienahen Dienstleistungen.

Ihr Ansprechpartner bei der envia Energie Sachsen Brandenburg AG: Stefan Buscher, Pressereferent, Telefon (03 71) 4 82 - 17 44, Fax (03 71) 4 82 - 20 65, E-Mail stefan.buscher@envia.de
uniprotokolle > Nachrichten > envia schließt Kooperationsvertrag mit der TU Chemnitz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80287/">envia schließt Kooperationsvertrag mit der TU Chemnitz </a>