Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Demokratie durch Volksbegehren - Internationale Tagung vom 1. bis 4. 12. 2001 an der Uni Potsdam

27.11.2001 - (idw) Universität Potsdam

Demokratie durch Volksbegehren
Internationale Tagung vom 1. bis 4. Dezember 2001

Mit dem Thema "The Vices and Virtues of Direct Democracy: East and West in Comparative Perspective" beschäftigt sich eine Konferenz, die vom 1. bis 4. Dezember 2001 im Jagdschloss Glienicke stattfindet. Veranstalter ist der Bereich Vergleichende Politikwissenschaft in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam.
In den letzten Jahren rückte die Diskussion um mehr Demokratie durch Volksbegehren und Volksentscheide in den Vordergrund des politischen Interesses. In westlichen Demokratien ist seit langem eine steigende Zahl von Referenden und Volksinitiativen zu beobachten. Die Transformationsländer Mittel- und Osteuropas verfügen ebenfalls ausnahmslos über ein breites Repertoire direktdemokratischer Instrumente. Ziel der von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Tagung mit 12 Politikwissenschaftlern aus westlichen sowie mittel- und osteuropäischen Ländern ist eine Diskussion der politischen Auswirkungen direktdemokratischer Instrumente in repräsentativen Systemen unter Abschätzung möglicher Konflikte mit der Verfassungsgerichtsbarkeit. Dabei soll das politische Profil der Bundesrepublik Deutschland im internationalen Vergleich präzisiert werden. Die Wissenschaftler wollen die Debatte über die Einführung direktdemokratischer Verfahren aus dem engen Blickwinkel von "Bonn und Berlin sind nicht Weimar" lösen.


Hinweis an die Redaktionen:
Zeit der Tagung: 1. bis 4. Dezember 2001, Beginn: 1. Dezember, 19.00 Uhr
Ort der Tagung: Jagdschloss Glienicke, Königstraße 36 b (unmittelbar neben der Glienicker Brücke), 14109 Berlin

Für Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Herbert Döring aus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-4638, E-Mail: hdoering@rz.uni-potsdam.de zur Verfügung.
Das Tagungsprogramm ist unter http://www.uni-potsdam.de/u/ls_vergleich abrufbar.
uniprotokolle > Nachrichten > Demokratie durch Volksbegehren - Internationale Tagung vom 1. bis 4. 12. 2001 an der Uni Potsdam

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80293/">Demokratie durch Volksbegehren - Internationale Tagung vom 1. bis 4. 12. 2001 an der Uni Potsdam </a>