Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Wissenschaftstage an der Fachhochschule Lausitz

03.12.2001 - (idw) Fachhochschule Lausitz

Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss des Jubiläumsjahres anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fachhochschule Lausitz sind die Wissenschaftstage der Hochschule vom 05. bis 07. Dezember 2001.

Am Abend des 05. Dezember findet die feierliche Eröffnung im Konservatorium Cottbus durch die Präsidentin der Fachhochschule Lausitz, Frau Brigitte Klotz, statt. Im Beisein der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, wird die Präsidentin drei Honorarprofessoren bestellen.

Anschließend erleben Gäste und Mitglieder der Fachhochschule ein Konzert der Künstlerischen Fakultät der Széchenyi István Hochschule Györ ( Ungarn ), Kooperationspartner des Fachbereiches Musikpädagogik.

Der bekannte Senftenberger Maler, Grafiker und Lehrbeauftragte an der Fachhochschule, Herr Gerhart Lampa, gibt durch ausgewählte Werke einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen mit einer Ausstellung, die bereits am 05.12 um 12.45 Uhr im Foyer des Hauptgebäudes in Senftenberg eröffnet wird.

Mit ihren wissenschaftlichen Veranstaltungen am 05.12. in Senftenberg und am 07.12. in Cottbus präsentieren die Fachbereiche ihre Forschungs- und Leistungsprofile am jeweiligen Standort. Fachtagungen, Fachvorträge und Diskussionsrunden in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft stehen im Mittelpunkt.

Innerhalb eines interessanten Vortragsprogramms am Donnerstag, 06.12., im neuen Hörsaalgebäude in Senftenberg wird der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Herr Prof. Dr. Klaus Landfried, zu Fragen des Bauens an Hochschulen durch Hochschulen referieren.

Bewegenden Fragen der Ethik und Gentechnik widmet sich Herr Dr. Dr. Christian Köchy von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, während Herr Dr. Freytag vom Landesbergamt Brandenburg durch seinen Vortrag "Märkischer Sand und vieles mehr - Bergbau im Land Brandenburg" den Regionalbezug herstellt.

Mit der Verleihung des Namens Konrad Zuse, des Erfinders des Computers, an das neue Hörsaalgebäude und Medienzentrum der Fachhochschule in Anwesenheit seines Sohnes, Herrn PD Dr. - Ing. Horst Zuse, und der Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern Konrad Zuses findet dieser Tag seinen krönenden Abschluss.
uniprotokolle > Nachrichten > Wissenschaftstage an der Fachhochschule Lausitz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80596/">Wissenschaftstage an der Fachhochschule Lausitz </a>