Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Öffentliche Vorträge an der Universität

03.12.2001 - (idw) Universität Erfurt

Religiöse Themenstellungen

Auf Einladung des Lehrstuhls für Judaistik der Universität Erfurt und der Universitätsgesellschaft Erfurt wird am Mittwoch, dem 5. Dezember 2001 um 19.00 Uhr im Haus Dacheröden (Anger 37/38) Prof. Dr. Stefan Rohrbacher von der Universität Duisburg einen Vortrag zum Thema: "Judenbilder in der christlichen Kunst des Mittelalters" halten. Bilder von Juden waren in der christlichen Kunst des Mittelalters nahezu allgegenwärtig - nicht selten in positiven oder auch neutralen Konnotationen, häufig aber auch als aggressiv aufgeladene Zerrbilder. Vor allem die Darstellung der Leidensgeschichte Jesu geriet vielfach zur Anklage gegen die Juden. Der Vortrag zeigt einige wichtige ikonographische Traditionslinien auf und konzentriert sich insbesondere auf den "ins Bild gesetzten" Vorwurf des "jüdischen Gottesmordes".

Ebenfalls am Mittwoch, dem 5. Dezember um 18.00 Uhr gibt es einen öffentlichen Gastvortrag von Aslam Syed, Professor für Geschichte Südasiens an der Qaid-e Azam Universität in Islamabad/ Pakistan, der zur Zeit als Gastprofessor an der Berliner Humboldt-Universität weilt. Sein in englischer Sprache gehaltener Vortrag zum Thema "Islamfeindlichkeit in Europa" findet auf Einladung des Lehrstuhls Islamwissenschaft im Lehrgebäude 2, Raum 133 auf dem Campus in der Nordhäuser Straße 63, statt.

"Ramadan: Zwischen Religion und Politik" ist der Vortrag von Angela Grünert aus Berlin überschrieben, den die freie Journalistin am Donnerstag, dem 6. Dezember 2001 auf Einladung des Lehrstuhls für Westasiatische Geschichte an der Universität Erfurt halten wird. Interessenten werden zu der Veranstaltung, die um 18.00 Uhr, im Lehrgebäude 4, Raum D03 auf dem Campus in Nordhäuser Straße 63 beginnt, herzlich eingeladen.
Angela Grünert, studiert Iranistik, Politik- und Islamwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Als Journalistin arbeitet sie vor allem in den Regionen des Nahen Ostens, in Ägypten, im Iran, in Jordanien, in Israel und in den Palästinensischen Autonomiegebieten. 1998 erschien ihr erstes Buch: "Der längste Weg heißt Frieden - Die Frauen im ersten Palästinensischen Parlament", das bei dtv - premium erschienen ist. Das Buch wurde im Januar 2001 von Internationes gefördert, ins Arabische übersetzt.
uniprotokolle > Nachrichten > Öffentliche Vorträge an der Universität

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80597/">Öffentliche Vorträge an der Universität </a>