Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Ilmenauer Multimediapreis lockt deutschen Medien-Nachwuchs

04.12.2001 - (idw) Technische Universität Ilmenau


Der Ilmenauer Multimediapreis i-m@p lockt nach 2000 zum zweiten Mal den deutschen Medien-Nachwuchs zum Ideenwettbewerb. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende studentische Arbeiten im Bereich Multimedia aus. Bis zum 31. März 2002 können sich Studenten mit Arbeiten zu Interactive Media, Hypermedia, digitale Videoproduktionen, Animationen, E-Games, Chats, und E-Learning-Projekten um den i-m@p bewerben. Gestiftet wird der Multimedia Preis vom Wissenschaftlichen Beirat Medien der TU Ilmenau, dessen Mitglieder aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sich für die Förderung der Medienausbildung und ihrer Verbindung zur Praxis engagieren.
Die Vergabe des i-m@p findet im Rahmen der media days am 4. und 5. Juni 2002 an der TU Ilmenau statt. Die Veranstaltung steht diesmal unter dem Motto "future media - media future" und setzt sich in verschiedenen Vorträgen und Podiumsdiskussionen mit den Themen "Technische Innovationen", "Ökonomische Chancen", "Content-Trends" und ihre Wechselwirkungen auseinander. Weitere Informationen zur Ausschreibung und Vergabe der Preise sind unter www.mediadays.de abrufbar.
uniprotokolle > Nachrichten > Ilmenauer Multimediapreis lockt deutschen Medien-Nachwuchs

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80606/">Ilmenauer Multimediapreis lockt deutschen Medien-Nachwuchs </a>