Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Ohne Furcht vor der Blamage

04.12.2001 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

"Wieder falsch!" Den meisten Studierende ist dieses Urteil ein Graus - auch gerade vor den Kommilitonen. Eine Furcht, für die bei den Teilnehmern des Online-Tutoriums an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg kein Grund mehr besteht: Mit der ISLU genannten Form des E-Learnings ergänzt der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre, seit neuestem sein obligatorisches Lehrangebot, wobei ISLU für "Internetbasierte Steuerarten Lernumgebung" steht.Die Studierenden können dort anonym und individuell betreut ihr Wissen erweitern und vertiefen.

"Unser Lehrstuhl ist bestrebt, durch neue Formen wie das online-Tutorium Studierende noch intensiver zu betreuen", erläutert Professor Dr. Wolfram Scheffler, Inhaber des Lehrstuhls für BWL, insbesondere Steuerlehre, an der WiSo-Fakultät. "Die guten Ergebnisse der so betreuten Studierenden geben uns Recht." Die im Rahmen eines Workshops und unter Einbindung von Studenten konzipierte Lernumgebung ISLU war im vergangenen Sommersemester in den Testlauf gegangen. Seit Anfang November können Studierende nun im Real-Time-Chat ihr Wissen zu den Steuerarten in Deutschland diskutieren, kontrollieren und erweitern. Basis für ISLU sind die Lerninhalte des Universitätslehrbuches zur Steuerlehre von Professor Scheffler.

Lernen mit Lehrbuch und Internet
Alle zwei Wochen öffnet der Lehrstuhl zu vorher angekündigten Terminen einen Chatroom für die Benutzer. Dieser wird von einem Lehrstuhlangehörigen moderiert und ist Grundlage für das Tutorium. Dabei werden vom moderierenden Tutor Themen vorgegeben und mit den teilnehmenden Studierenden online diskutiert. Ergänzt wird die Ausbildung durch Aufgaben, die der Tutor im Anschluss daran aus dem Aufgabenpool zur Bearbeitung vorgibt, auswertet und bespricht. "Durch diese neue Form des kooperativen Lernens werden die Studierenden angeregt, aktiver mitzuarbeiten", berichtet Christoph Götz, Projektleiter und Mitinitiator des Online-Tutoriums, über die Erfahrungen der Lernprogramms. "Völlig unabhängig vom Aufenthaltsort und von anderen Teilnehmern können die Studierenden anonym Fragen stellen, Aufgaben lösen und auch gleich das richtige Ergebnis erfahren."

Zusätzlich bietet das auf ISLU basierende E-Teaching ein so genanntes "Drill-and-Practice"-Lernprogramm mit über 400 verschiedenen Aufgaben zu den wichtigsten in Deutschland erhobenen Steuern. Die Lernumgebung ist auf dem Internetserver des Lehrstuhls installiert und für jeden Interessenten frei zugänglich. Nach dem Registrieren legt das System dem Nutzer Aufgaben vor. Die Auswahl der Aufgaben wird dabei von verschiedenen nutzerspezifischen Voreinstellungen determiniert. Im Anschluss an die Beantwortung der Übungsfragen erfolgt die automatische Auswertung der Ergebnisse und die Präsentation anhand der Musterlösung. Über den persönlichen Account können zudem ein individuelles Trainingsprogramm gewählt und die jeweils erreichten Ergebnisse gespeichert werden.

Weitere Informationen:
Christoph Götz
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.
Steuerlehre
Tel. 0911/5302-476
christoph.goetz@wiso.uni-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ohne Furcht vor der Blamage

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80609/">Ohne Furcht vor der Blamage </a>