Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Ehrenbürger der RUB: Nobelpreisträger Manfred Eigen

04.12.2001 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Die Würde eines Ehrenbürgers der Ruhr-Universität verleiht der Senat der RUB auf seiner Sondersitzung am 17. Dezember 2001 (ab 11 Uhr, Musisches Zentrum) an Prof. Dr. Manfred Eigen.


Nobelpreisträger Manfred Eigen Bochum, 04.12.2001
Nr. 372

Ehrenbürger der RUB: Nobelpreisträger Manfred Eigen
Volluniversität ehrt Generalisten der Wissenschaft
Sondersitzung des Senats

Die Würde eines Ehrenbürgers der Ruhr-Universität verleiht der Senat der RUB auf seiner Sondersitzung am 17. Dezember 2001 (ab 11 Uhr, Musisches Zentrum) an Prof. Dr. Manfred Eigen. Mit dem aus Bochum stammenden Nobelpreisträger für Chemie ehrt die RUB als Volluniversität einen Generalisten der Wissenschaften: Er hat Grenzbereiche ausgelotet, in der Lehre einzelne Fächer zusammengefügt und seinen Studierenden eine Gesamtsicht der Naturwissenschaften vermittelt.

Ein "Bochumer Jung"

Manfred Eigen wurde am 9. Mai 1927 in Bochum geboren. Nach seinem Abitur am Humanistischen Gymnasium in Bochum studierte er Physik und Chemie in Göttingen und arbeitete dort seit 1953 am Max-Planck-Institut für Physikalische Chemie, dessen Leiter er 1957 wurde. Er entwickelte zusammen mit Leo de Maeyer eine Reihe neuer kinetischer Messtechniken, die eine Zeitauflösung bis zu etwa einer Nanosekunde erlaubten. Sie waren besonders gut geeignet, um ultraschnelle Reaktionen in Wasser zu verfolgen.

Bahnbrechende Ideen

Vom Göttinger Max-Planck-Institut gingen damals Impulse aus, die Biochemiker und Biophysiker auf der ganzen Welt begeistert aufgenommen haben. Für die Entwicklung der so genannten Relaxationsverfahren erhielt Eigen zahlreiche Ehrungen, die 1967 - Eigen war erst 40 Jahre alt - in der Verleihung des Nobelpreises für Chemie gipfelten (zusammen mit R. G. W. Norrish und G. Porter).

Der Generalist und die Volluniversität

Manfred Eigens wissenschaftliches Lebenswerk steht dafür, nach Ursprüngen von Fragestellungen und nach dem Verbindenden zwischen einzelnen fachwissenschaftlichen Ansätzen zu suchen. Mit seiner Ehrung setzt die RUB ein Zeichen für ein fachübergreifendes Verständnis von Wissenschaft - ganz im Sinne einer modernen Volluniversität. Sie will den Bochumer Eigen in ihre akademische Gemeinschaft "wiedereinbürgern" und den Menschen im Ruhrgebiet zugleich bewusst machen, dass ihre Region nicht nur in Sport und Politik, sondern auch in der Wissenschaft bedeutende Namen hervorgebracht hat.
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrenbürger der RUB: Nobelpreisträger Manfred Eigen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80639/">Ehrenbürger der RUB: Nobelpreisträger Manfred Eigen </a>