Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

VolkswagenStiftung: Wechsel im Kuratorium

04.12.2001 - (idw) VolkswagenStiftung

Sieben neue Mitglieder im 14-köpfigen Gremium

Im Kuratorium der VolkswagenStiftung stehen zum 1. März 2002 im Rahmen des turnusgemäßen Wechsels personelle Veränderungen an: Sieben Mitglieder des 14-köpfigen Gremiums - sie werden jeweils zur Hälfte von der Niedersächsischen Landesregierung und der Bundesregierung berufen - scheiden zum 28. Februar 2002 aus. Die Amtszeit der Kuratoren beträgt fünf Jahre, eine einmalige Wiederberufung ist möglich. Das ehrenamtlich tätige Kuratorium bildet den Vorstand der VolkswagenStiftung.

Nachdem bereits im Oktober die vier neuen Kuratoren des Bundes berufen wurden, hat am heutigen Dienstag auf Vorschlag von Wissenschaftsminister Thomas Oppermann auch das Landeskabinett seine Vertreter benannt, und zwar:

Professorin Dr. Brigitte Jokusch vom Zoologischen Institut der Universität Braunschweig; sie ist zugleich Mitglied des Wissenschaftsrats,

Professor Dr. Klaus J. Bade vom Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien der Universität Osnabrück sowie

Professor Dr. Gerd Litfin, Physiker und Vorstandsvorsitzender der Linos AG in Göttingen.

Sie nehmen künftig die Plätze ein der ehemaligen Wissenschaftsministerin Helga Schuchardt, die auch den Vorsitz in dem Gremium inne hat, sowie von Professor Dr. Wolfgang Junge, Universität Osnabrück, und Professor Dr. Michael Schumann, Universität Göttingen.

Oppermann selbst wird ab März 2002 bis zum Ende seiner ersten Amtszeit als Kurator am 31. August 2004 den Vorsitz des Gremiums übernehmen. Bis 2004 dauert ebenfalls noch die Amtszeit der vom Land berufenen Kuratoren Professor Dr. Gerhard Neuweiler vom Zoologischen Institut der Universität München, von Professorin Dr. Friederike Hassauer, Institut für Romanistik der Universität Wien, sowie von Peter Hartz aus dem Vorstand der Volkswagen AG.

Auf Seiten der vom Bund berufenen Kuratoren scheiden Christian Lenzer (MdB bis 1998), Professor Dr. Reinhard Schmidt von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Mittweida, FDP-Landeschef Walter Hirche und
Michael Geuenich vom DGB-Bundesvorstand aus dem Stiftungskuratorium aus. Neu in das Gremium aufgenommen werden auf Vorschlag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:

Professorin Dr. Katharina Kohse-Höinghaus, Lehrstuhl für Physikalische Chemie der Universität Bielefeld;
Professor Dr. Horst Bredekamp, Institut für Kunstgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin;
Heinz Putzhammer, Mitglied des DGB-Bundesvorstands, und
Professor Dr. Wolf Singer, Direktor am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt/Main.

Als weiterer Vertreter des Bundes steht Professor Dr. Klaus Brockhoff, Rektor der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Koblenz-Vallendar, dem Kuratorium für eine zweite Amtszeit zur Verfügung; bis 2004 dauert noch die erste Amtszeit von Professorin Dr. Luise Schorn-Schütte von der Universität Frankfurt am Main sowie von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn.
uniprotokolle > Nachrichten > VolkswagenStiftung: Wechsel im Kuratorium

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80642/">VolkswagenStiftung: Wechsel im Kuratorium </a>