Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Uni-Chipkarte MUCK: Zahl der Nutzer auf 8.000 geklettert

05.12.2001 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Schon 8.000 der insgesamt 16.700 Studierenden greifen an der Universität Würzburg auf die Multifunktionale UniversitätsChipkarte (MUCK) zurück. Zum Beginn des vergangenen Sommersemesters betrug die Zahl der Nutzer noch 3.700. Die Karte bietet einen an bayerischen Hochschulen bislang einzigartigen Service: Mit der MUCK können sich die Studierenden an Selbstbedienungsterminals zurückmelden, ihre Adressen ändern, sich den Studentenausweis ausdrucken und weitere Verwaltungsangelegenheiten erledigen. Die Karte funktioniert auch wie ein Schlüssel: Im Rechenzentrum und in einigen anderen Computer-Pools verschafft sie den Studierenden Zutritt zu den Rechnerräumen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind in Vorbereitung. In Sachen MUCK arbeiten Universität und Studentenwerk Hand in Hand: Als Chipkarte wird die vom Studentenwerk eingesetzte Mensakarte verwendet.
uniprotokolle > Nachrichten > Uni-Chipkarte MUCK: Zahl der Nutzer auf 8.000 geklettert

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80665/">Uni-Chipkarte MUCK: Zahl der Nutzer auf 8.000 geklettert </a>