Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

10-Zylinder Dieselmotor mit Rennwagenparametern für PKW der Spitzenklasse

07.12.2001 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die nächste Veranstaltung der gemeinsamen Vortragsreihe "Fahrzeug- und Motorenkonzepte" des VDI-Arbeitskreises Fahrzeug- und Verkehrstechnik und des Institutes für Maschinenmesstechnik und Kolbenmaschinen der Universität Magdeburg wird am Donnerstag, dem 13. Dezember 2001, zum Thema "Der V10 TDI von Volkswagen", stattfinden. Dr. Jens Hadler, Volkswagen AG Wolfsburg, wird über die Entwicklung und die technischen Daten des neuen Hochleistungsdieselmotors berichten.

Das frühere Image des dieselbetriebenen Pkw als langsam, träge und laut hat sich drastisch gewandelt. Bei modernen Dieselmotoren ist durch Anwendung der Hochdruckdirekteinspritzung in Verbindung mit einer Abgasturboaufladung und der Ladeluftkühlung eine enorme Leistungssteigerung erzielt worden. Elektronisch gesteuerte Voreinspritzung sorgt zudem für eine Absenkung des Geräuschniveaus.

In wachsendem Maße steht der dieselbetriebene moderne Pkw für hohe Durchzugskraft und gute Beschleunigung bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch. Durch die kompakte Bauweise und die Anordnung von 10 Zylindern in V-Form, Bi-Turbo-Aufladung und Pumpe-Düse-Einspritzsystem ist jetzt mit dem V10 TDI von VW ein Aggregat mit einer bisher für Serienfahrzeuge nicht vorstellbaren Leistungsdichte entstanden, dass auch wegen seiner Laufruhe vornehmlich in der Oberklasse Anwendung finden wird. Eine Nennleistung von 230 kW und ein maximales Drehmoment von 750 Nm lassen für die Fahrdynamik nahezu keine Wünsche mehr offen. Gleichzeitig werden mit diesem Aggregat aber auch Abgasemissions- und Kraftstoffverbrauchswerte erzielt, die den heutigen und auch zukünftigen Vorgaben entsprechen.

Jens Hadler studierte von 1986 bis 1991 Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Universität Magdeburg und war anschließend bis 1995 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der hiesigen Universität tätig, wo er auch promovierte. Seit 1999 ist er Mitarbeiter der Volkswagen AG, und derzeit Leiter der Nutzfahrzeugmotorenentwicklung.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 13. Dezember 2001, 16.30 Uhr im Raum 215/Gebäude 16 der Otto-von-Guericke-Universität, statt. Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
uniprotokolle > Nachrichten > 10-Zylinder Dieselmotor mit Rennwagenparametern für PKW der Spitzenklasse

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80851/">10-Zylinder Dieselmotor mit Rennwagenparametern für PKW der Spitzenklasse </a>