Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. September 2014 

FH-Präsidentin Marion Schick in den Vorstand des Deutschen Studentenwerkes gewählt

12.12.2001 - (idw) Fachhochschule München

FH-Präsidentin Marion Schick in den Vorstand des Deutschen Studentenwerkes gewählt

Prof. Dr. Marion Schick, Präsidentin der Fachhochschule München - Munich University of Applied Sciences, wurde am 6. Dezember 2001 in Berlin zur Vizepräsidentin des Deutschen Studentenwerkes (DSW) gewählt. In diesem höchsten Gremium des Studentenwerks, das aus neun Mitgliedern besteht, ist Schick die einzige Vertreterin aus dem Bereich der Fachhochschulen.

Das Deutsche Studentenwerk ist der freiwillige Zusammenschluss der Studentenwerke in der Bundesrepublik Deutschland. Zu den wesentlichen Aufgaben des DSW gehört die wirtschaftliche, soziale, gesundheitliche und kulturelle Förderung der Studierenden an deutschen Hochschulen. An der Spitze des konkreten Maßnahmekatalogs stehen die Internationalisierung der Hochschulen und die massive Förderung von Wohnheimplätzen. Weiterhin sollen vielfältige Informations- und Beratungsangebote für die Studenten sowie deren Eltern und Professoren ausgebaut werden. Auch dem Thema "Chancengleichheit im Bildungswesen" widmet sich das DSW intensiv. All diese Aufgaben und Ziele verfolgt FH-Präsidentin Schick bereits seit über einem Jahr erfolgreich im Rahmen eines umfangreichen Reformkurses an der Fachhochschule München.
uniprotokolle > Nachrichten > FH-Präsidentin Marion Schick in den Vorstand des Deutschen Studentenwerkes gewählt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/80972/">FH-Präsidentin Marion Schick in den Vorstand des Deutschen Studentenwerkes gewählt </a>