Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Ehrendoktorwürde für VEAG-Vorstand Eckhard Dubslaff

18.12.2001 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Universität Cottbus zeichnet Eckhard Dubslaff am Freitag, 21.12. für seine Verdienste für die Forschung zur Kraftwerkstechnik an der BTU aus

Die Fakultät Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus verleiht am Freitag, 21.12.2001, in einer akademischen Festveranstaltung die Ehrendoktorwürde an VEAG-Vorstand Eckhard Dubslaff. Mit dieser Auszeichnung würdigt die BTU Cottbus die Verdienste von Eckhard Dubslaff um die nachhaltige Entwicklung der Energietechnik in Ost-deutschland im Bereich der Braunkohlenverstromung.
Darüber hinaus besteht seit Jahren eine enge Verbindung zwischen VEAG und der Technischen Universität. Dubslaff hat sich in vielfältiger Weise um die Förderung e-nergietechnischer Forschung an der BTU und des angegliederten Energie-Ressourcen-Instituts verdient gemacht. So hat er sich in jüngster Zeit besonders für das Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur "Druckaufgeladenen Dampfwirbel-schichttrocknung" eingesetzt. Mit diesem Projekt werden die Grundlagen für ein neu-es Kraftwerkskonzept der nächsten Kraftwerksgeneration entwickelt. Für Eckhard Dubslaff ist die wissenschaftliche Forschung in diesem Bereich auch deshalb so wichtig, "um die Wirkungsgrade thermischer Braunkohlekraftwerke weiter zu steigern und so die Technologieführerschaft in der Lausitz und Mitteldeutschland zu halten" - so Dubslaff.
Eckhard Dubslaff, geboren 1939, studierte in Zittau Kraftwerkstechnik und Betriebs-wirtschaft, bevor er zahlreiche Funktionen in der ostdeutschen Energiewirtschaft, darunter die des Werksdirektors im Kraftwerk Boxberg wahrnahm. Seit 1991 ist Dubslaff Mitarbeiter der VEAG, wo er zunächst als Hauptabteilungsleiter Kraftwerks-betrieb tätig war und seit 1996 dem Vorstand angehört.
Die Verbindung BTU und VEAG/Dubslaff besteht seit vielen Jahren: Von 1996 bis 99 war er im Kuratorium der Universität, seit 1996 ist er auch Mitglied im Kuratorium des ERI und seit November 2000 ist er Ehrensenator der BTU.

Lebenslauf

Dipl.-Ing. oec. Eckhard Dubslaff, Mitglied des Vorstandes der VEAG Vereinigte Energiewerke AG

Jahrgang 1939
Studium Kraftwerkstechnik und Betriebswirtschaft in Zittau
seit 1963 im Kraftwerk Lübbenau Betriebsingenieur bis stellv. Werkdirektor
1973 Werkdirektor Kraftwerk Boxberg
1985 leitende Funktion in den Energiekombinaten Potsdam und Magdeburg
1991 Hauptabteilungsleiter Kraftwerksbetrieb der VEAG
1996 Vorstandsmitglied der VEAG Vereinigte Energiewerke AG
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde für VEAG-Vorstand Eckhard Dubslaff

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81189/">Ehrendoktorwürde für VEAG-Vorstand Eckhard Dubslaff </a>