Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Personalia der TU München

18.12.2001 - (idw) Technische Universität München

Prof. Peter Gritzmann, Ordinarius am Zentrum Mathematik der Technischen Universität München (TUM), wurde zum neuen Präsidenten der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) gewählt. Die DMV ist die berufsständische Vertretung der Mathematikerinnen und Mathematiker in Deutschland. Sie fördert und vertritt die Mathematik und ihre Anwendungen in allen Bereichen der Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit.

Dr. Jörg Hunecke, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Accounting-Auditing-Consulting (Prof. Wolfgang Lück) der TUM, erhielt für seine Dissertation zum Thema "Interne Beratung durch Interne Revision. Herausforderung und Chance für den Berufsstand der Internen Revisoren" den Förderpreis 2001 des Deutschen Instituts für Interne Revision (IRR) mit Sitz in Frankfurt am Main. Der Preis ist mit DM 10.000 dotiert.

Prof. Claudia Klüppelberg, Ordinaria für Mathematische Statistik der TUM, wurde vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Hans Zehetmair das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Prof. Klüppelberg erhielt die Auszeichnung unter anderem, weil sie "einen bedeutenden Beitrag für die Modernisierung des Studienangebots der gesamten Mathematik an der Technischen Universität München" geleistet habe, so die Begründung von Seiten des Ministeriums. Die Etablierung des Fachs Finanz- und Wirtschaftsmathematik, an dessen Einführung die Mathematikerin maßgeblich beteiligt gewesen sei, müsse als wesentlicher Schritt bei der Umstrukturierung der Fakultät gewertet werden. Der Fakultät sei es durch bedeutende Reformen gelungen, sowohl in Lehre als auch Forschung eine Spitzenposition einzunehmen.

Privatdozent Dr. Wolfram Mittelmeier, Leitender Oberarzt an der Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie der TUM, wurde beim Jubiläumskongress der Deutschen Orthopäden der "Heine-Preis", der renommierteste Wissenschaftspreis der Deutschen Orthopäden, verliehen. Wolfram Mittelmeier erhielt den Preis für seine Arbeit auf dem Gebiet "Biomechanik von Kompressions-Marknägeln". Überreicht wurde der Preis vom Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Prof. Wolfram Neumann aus Magdeburg.

Prof. Johann Plank, Ordinarius für Bauchemie an der TUM in Garching, wurde in den Vorstand der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Fachgruppe Bauchemie, gewählt. Er wird dem Vorstand für den Zeitraum 2002 bis 2005 angehören.

Prof. K.T.M. Schneider, Leiter der Abteilung für Perinatalmedizin und Perinatalphysiologie am Klinikum rechts der Isar der TUM, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Perinatalmedizin, der größten deutschen Gesellschaft in diesem Fachbereich, zu ihrem Präsidenten gewählt. Gleichzeitig ist Prof. Schneider Vorsitzender des geburtshilflichen Boards, einer Vereinigung der Vorsitzenden aller geburtshilflichen Gemeinschaften und Gesellschaften, außerdem ist er Vertreter der Geburtshilfe im engeren Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie.
uniprotokolle > Nachrichten > Personalia der TU München

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81350/">Personalia der TU München </a>