Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Start frei für SAP - Die TU München betritt Neuland

03.01.2002 - (idw) Technische Universität München

Pünktlich zum Jahresbeginn 2002 stellt die TU München auf die neue Software SAP R/3 um und schlägt damit eine Brücke zwischen der kameralen staatlichen Welt und einem kaufmännisch orientierten Hochschulrechnungswesen. Am 7. Januar 2002 nimmt Kanzler Dr. Ludwig Kronthaler im Kreis des SAP-Teams die erste Buchung im System vor.

Seit April 2001 laufen die Vorbereitungen zur Einführung von SAP R/3. In intensiver Zusammenarbeit mit externen Beratern hat ein TU-Team aus Vertretern der Verwaltung und der Fakultäten das SAP R/3 System den Bedürfnissen der Hochschule angepasst. Nach einer dreimonatigen Schulungsphase ist es soweit: Ab 7. Januar 2002 arbeiten rund 400 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Verwaltungsbereichen und Fakultäten mit der neuen Software.

Die TU München strebt mit der Einführung einer integrierten Software die Professionalisierung des Managements und eine höhere Arbeitseffizienz an. Die konsequente Vereinheitlichung der EDV-Landschaft und die damit verbundene Integration der Abläufe schafft eine konsistente Datenbasis und die Grundvoraussetzung für eine sichere Planung und Steuerung der Hochschule. Damit setzt die Einführung von SAP R/3 die Reformprojekte der TU München konsequent fort und unterstützt die Hochschule auf dem Weg zu einer gemeinschaftlich denkenden und handelnden Einheit.

Im Unterschied zu anderen Bundesländern wie Hessen oder Niedersachsen geht die TU München diesen Weg trotz schwieriger staatlicher Rahmenbedingungen. Während dort den Hochschulen durch landesweite Konzepte Globalhaushalte und damit die Entscheidungsfreiheit über den Einsatz der Mittel und des Personals zugestanden wurde, fehlt den Hochschulen in Bayern weiterhin diese Autonomie. Die TU München leistet folglich Pionierarbeit, was die technische Realisierung und inhaltliche Konzeptionierung der integrierten Softwarelösung betrifft. Trotz dieser Widrigkeiten ist es dem TU-Team gelungen, nach einer nur neunmonatigen Projektphase SAP R/3 erfolgreich zum Einsatz zu bringen.

Zum SAP-Startschuss durch TU-Kanzler Dr. Ludwig Kronthaler sind die Vertreter der Medien, insbesondere Bildberichterstatter, herzlich eingeladen.
Zeit: Montag, der 7. Januar 2002, 15 Uhr
Ort: Richard-Wagner-Straße 18, 1. OG
uniprotokolle > Nachrichten > Start frei für SAP - Die TU München betritt Neuland

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81352/">Start frei für SAP - Die TU München betritt Neuland </a>