Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Rückmeldung jetzt an fünf MUCK-Terminals möglich

07.01.2002 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Die Studierenden der Universität Würzburg müssen sich ab Dienstag, 8. Januar, bis einschließlich 8. Februar für das Sommersemester 2002 zurückmelden. Rechtzeitig zu diesem Termin steht nun auch im Universitätsgebäude am Wittelsbacherplatz ein Selbstbedienungsterminal für die Multifunktionale UniversitätsChipkarte (MUCK) zur Verfügung.

Damit sei der Ausbau des Serviceangebots für die Studierenden weiter voran gekommen, so Kanzler Bruno Forster. Das Terminal am Wittelsbacherplatz ergänzt die zwei Stationen am Sanderring sowie am Hubland (Universitätsbibliothek und Rechenzentrum).

Noch im Frühjahr 2002 solle eine MUCK-Station im Bereich des Klinikums aufgestellt werden, so der Kanzler. Im Laufe des Jahres würden dann voraussichtlich zwei weitere Terminals in Betrieb genommen, darunter auch der Standort Röntgenring.

Die MUCK bietet einen an bayerischen Hochschulen bislang einzigartigen Service: Mit der Chipkarte können sich die Studierenden an Selbstbedienungsterminals zurückmelden, ihre Adressen ändern, sich den Studentenausweis ausdrucken und weitere Verwaltungsangelegenheiten erledigen. Die Karte funktioniert auch wie ein Schlüssel: Im Rechenzentrum und in einigen Computer-Pools verschafft sie den Studierenden Zutritt zu den Rechnerräumen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind in Vorbereitung.

In Sachen MUCK arbeiten Universität und Studentenwerk Hand in Hand: Als Chipkarte wird die vom Studentenwerk eingesetzte Mensakarte verwendet. Schon 8.000 der insgesamt 16.700 Studierenden greifen an der Universität Würzburg auf die MUCK zurück.

Informationen zur Rückmeldung

Alle an der Universität Würzburg immatrikulierten Studierenden müssen sich vom 8. Januar bis einschließlich 8. Februar zurückmelden. Ohne diese formelle Rückmeldung kann das Studium im Sommersemester 2002 nicht fortgesetzt werden.

Die Rückmeldung kann persönlich während der Öffnungszeiten in der Studentenkanzlei der Universität am Sanderring (Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr, Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr) oder mittels der registrierten Chipkarte in Selbstbedienung an den MUCK-Terminals beantragt werden.

Der Semesterbeitrag beläuft sich auf 60,20 Euro. Davon entfallen 28 Euro auf den Studentenwerksbeitrag und 32,20 Euro auf das Semesterticket. Bei Zahlung mit der MUCK muss diese bereits auf Euro umgestellt sein.

Wie bisher gilt der Studentenausweis zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis auch im Sommersemester 2002 als Semesterticket und berechtigt rund um die Uhr zur Nutzung aller in die WSB und APG integrierten Straßenbahn- und Busverbindungen (außer dem APG-Service-Taxi) sowie für die DB-Züge im Verbundgebiet. Ausgenommen von der Zahlung des Beitrags für das Semesterticket sind nur Schwerbehinderte mit Anspruch auf unentgeltliche Beförderung. Gasthörer können das Semesterticket nicht erwerben.

Weitere Informationen zur Rückmeldung hängen im gesamten Universitätsbereich an den Schwarzen Brettern aus. Fragen zum Semesterticket und zum ÖPNV in Würzburg beantwortet das WVV-Kundenzentrum, T (0931) 36-1742.
uniprotokolle > Nachrichten > Rückmeldung jetzt an fünf MUCK-Terminals möglich

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81412/">Rückmeldung jetzt an fünf MUCK-Terminals möglich </a>