Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

WPK Proteomforschung am 29.10.02 uin München

25.10.2002 - (idw) Wissenschafts-Pressekonferenz e.V.

wir laden Sie herzlich ein zur

WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ IN MÜNCHEN
DIENSTAG, 29. OKTOBER 2002, 9:30 UHR

mit: Prof. Dr. Friedrich Lottspeich
Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Proteomforschung
Dr. Hendrik Daub, Group Leader Proteomics,
Axxima Pharmaceuticals AG, Martinsried
Dr. Regina Hodits, Healthcare/Biotech-Team, Apax Partners,
München
Dr. Jochen Kruip, Aventis Pharma Deutschland, Leiter der Proteomics Gruppe, Frankfurt/Main

THEMA: Proteomforschung ? Vom Proteinwäscher zum Multimillionär?

Folgt dem Boom der Genomforschung nun der Boom Proteomforschung? Innerhalb der nächsten drei Jahre soll sich das Weltmarktvolumen der Proteomics auf rund sechs Milliarden US-Dollar vervierfachen, so Analysen der internationalen Unternehmensberatung Frost & Sullivan.
Birgt also die Analyse von Proteinstrukturen den Schlüssel zum schnellen Gewinn? Bei der Proteomforschung werden sämtliche Eiweiße in einem Organismus in ihrer Struktur und Funktion identifiziert.
Auch hierzulande formieren sich Forscher und Unternehmen, damit die deutsche Proteomfoschung an der Weltspitze sichtbar wird. In der Wissenschafts-Pressekonferenz werden gemeinsam mit dem Präsidenten der ?Deutschen Gesellschaft für Proteomforschung? Vertreter eines jungen Biotechunternehmens, eines großen Pharmaunternehmens und eine Finanzexpertin die Entwicklung der Proteomforschung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und diskutieren:
Ist die Goldgräberstimmung gerechtfertigt? Werden nur diejenigen deutschen Biotech-Unternehmen überleben, die auch in die Proteomforschung eingestiegen sind? Sind die deutschen Unternehmen gegen die amerikanische und japanische Konkurrenz gewappnet?


Moderation: Dr. Ellen Norten


Ort: Deutsches Museum München, Abteilung Atomphysik, Museumsinsel 1, 80538 München


Für Nichtmitglieder ist eine Anmeldung in der WPK-Geschäftsstelle erforderlich, Fax 0228/9579841 oder Email: wpk@wpk.org

Internet: www.wpk.org
uniprotokolle > Nachrichten > WPK Proteomforschung am 29.10.02 uin München

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8149/">WPK Proteomforschung am 29.10.02 uin München </a>