Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Wissensmanagement und E-Learning

25.10.2002 - (idw) Universität Augsburg

Ein Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft am 11. November an der Universität Augsburg --

"Wir wollen aktuelle Projekte zum Wissensmanagement vorstellen und brisante Fragen zum e-Learning diskutieren" - so erläutert die Augsburger Medienpädagogin Prof. Dr. Gabi Reinmann-Rothmeier die Zielsetzung einer Tagung, die sie im Rahmen der Augsburger Tage der Forschung als "Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft" konzipiert hat. Die Tagung mit öffentlichen Expertenrunden, Kurzvorträgen sowie Podiums- und Plenumsdiskussionen wird am Montag, dem 11. November 2002 von 10.00 bis ca. 17.00 Uhr im Hörsaal 1002 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg (Universitätsstraße 20, 86159 Augsburg) stattfinden. Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

ZUKUNFTSTRIAS WISSEN - LERNEN - MEDIEN

Die Projekte, die hier vorgestellt werden, behandeln in Kooperation mit Unternehmen aktuelle Fragen und Probleme rund um die Zukunftstrias "Wissen - Lernen - Medien". Sie werden von der Augsburger Professur für Medienpädagogik wissenschaftlich begleitet. "Wir wollen nicht nur aktuelle Erkenntnisse aus diesen Projekten präsentieren", sagt Reinmann-Rothmeier, "sondern diese Erkenntnisse auch mit externen Experten diskutieren. Wir wollen, dass dabei Vertreter sowohl aus der Hochschule als auch aus der Wirtschaft zu Wort kommen, um ihre Sichtweisen darstellen und von ihren Kooperationserfahrungen berichten zu können."

NARRATIVES WISSENSMANAGEMENT

Der Vormittag der Veranstaltung ist dem Narrativen Wissensmanagement gewidmet: In zwei Impulsreferaten wird dargestellt, wie Geschichten, Analogien und Metaphern das klassische Repertoire an Wissensmanagement-Methoden ergänzen können. In einer nachfolgenden Podiumsdiskussion berichten Vertreter aus der Wirtschaft, die mit den von der Augsburger Medienpädagogik entwickelten Methoden arbeiten, von ihren Erfahrungen. Anschließend haben die Zuhörer/innen die Möglichkeit, Fragen an die Diskussionsteilnehmer/innen zu stellen.

PROBLEME UND CHANCEN DES E-LEARNING

Der Nachmittag der Veranstaltung gehört dem E-Learning. In einem "Thesen-Talk" äußern sich Experten zu Kontroversen innerhalb der Themenfelder "virtuelle Hochschulen", "Corporate Universities" und "e-Learning in der Wirtschaft"; diskutiert werden aktuelle Probleme und Chancen, die sich für Hochschulen und Unternehmen mit dem e-Learning ergeben. Auch während dieses Thesen-Talks sind die Zuhörer/innen wieder eingeladen, mit zu diskutieren.

BEGLEITENDE POSTERPRÄSENTATIONEN

In den Pausen ermöglichen Posterpräsentationen weitere Einblicke in die vorgestellten Projekte. Projektleiter und Mitarbeiter der Professur für Medienpädagogik stehen für Fragen und Diskussionen zu Verfügung.
______________________________

Die Tagung wird von der Professur für Medienpädagogik an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg veranstaltet und in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer und dem Zentralinstitut für didaktische Forschung und Lehre der Universität Augsburg organisiert.

KONTAKT UND WEITER INFORMATIONEN:

Inhaltliche Fragen:
o Prof. Dr. Gabi Reinmann-Rothmeier, Mail: gabi.reinmann@phil.uni-augsburg.de,
www.philso.uni-augsburg.de/web2/medienpaed/index.htm
Organisatorische Fragen:
o Dr. Dirk Menzel, Zentralinstitut für didaktische Forschung und Lehre, Telefon: 0821/598-5268,
Mail: dirk.menzel@phil.uni-augsburg
o Heidi Pongratz, Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer, Telefon: 0821/598-4117,
Mail: pongratz@zww.uni-augsburg.de

TAGUNGSPROGRAMM

o 10.00 Uhr
Begrüßung und Überblick über die Veranstaltung

--- NARRATIVES WISSENSMANAGEMENT ---

o 10.10 - 10.40 Uhr:
STORY TELLING: DURCH GESCHICHTEN ORGANISATIONEN BEWEGEN
Impulsreferat von Dipl.-Psych. Christine Erlach, Dipl.-Päd. Andrea Neubauer und Karin Thier, M.A.

o 10.40 - 11.10 Uhr
ANALOGIEN: ANALYSE- UND KOMMUNIKATIONSMITTEL FÜR HETEROGENE WISSENSTEAMS
Impulsreferat von Dipl.-Sportl./Päd. (LA) Frank Vohle und Stefanie Zaum M.A.

o 11.10 - 11.30 Uhr: Pause

o 11.30 - 12.30 Uhr
NUR KOSTSPIELIGE "BILDERBÜCHER"? UNTERNEHMENSVERTRETER BERICHTEN VON IHREN ERFAHRUNGEN
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Rudolf Haggenmüller (FAST GmbH), Dr. Angelika Mittelmann (voestalpine Stahl Linz GmbH), Hartmut Krause (Siemens AG) und Peter Vohle (Cilian AG); Moderation: Prof. Dr. Gabi Reinmann-Rothmeier

Anschliessende Plenumsdiskussion

o 12.30 - 14.00 Uhr: Mittagspause: Posterpräsentation

--- E-LEARNING IN HOCHSCHULE UND WIRTSCHAFT ---

o 14.00 - 16.00 Uhr
E-LEARNING IM KREUZFEUER ZWISCHEN THEORIE UND PRAXIS: EXPERTEN FÜR VIRTUELLE HOCHSCHULE, CORPORATE UNIVERSITIES UND E-LEARNING IN UNTERNEHMEN DISKUTIEREN
Thesen-Talk mit Prof. Dr. Schulmeister (Universität Hamburg), Dr. Heiko Hilse (Infineon AG), Dr. Rosalinde Kicherer (Virtuelle Hochschule Bayern), Peter Vieser (Siemens AG); Moderation: Dr. Oliver Klosa und Dipl.-Päd. Bernhard Warsitz

o 16.00 - 17.00 Uhr: Posterpräsentation
uniprotokolle > Nachrichten > Wissensmanagement und E-Learning

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8159/">Wissensmanagement und E-Learning </a>